Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Baustart für Firmenumzug nach Taucha
Region Taucha Baustart für Firmenumzug nach Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 13.07.2018
Auf der bisherigen Brachfläche zwischen Ahmerkamp und Möbel Kraft im Tauchaer Gewerbegebiet „An der Autobahn“ haben nun die Erschließungsarbeiten für eine Ansiedlung begonnen. Quelle: Olaf Barth
Taucha

Auf einer der letzten freien Flächen im Tauchaer Gewerbegebiet „An der Autobahn“ drehen sich nun die Bagger. Das Gelände wird für den Bau einer Produktionshalle vorbereitet. Die Saxonia Präzisionsmechanik GmbH vergrößert sich und zieht von Leipzig nach Taucha um.

Schon lange liegt das große Gelände zwischen dem Holzhändler Ahmerkamp und dem Möbelhaus Kraft brach. Bereits vor einigen Jahren hieß es, dass sich hier eine Leipziger Firma ansiedeln möchte. Konkret handelte es sich auch damals um die Saxonia Präzisionsmechanik GmbH, die bis zum 31.Dezember 2013 noch zum Bremer Konzern Bruker Daltonik gehörte. Die damaligen Geschäftsführer gaben sich trotz mehrerer Anfragen sehr zugeknöpft, das Projekt schien schon im Sand zu verlaufen.

„Der Konzern hatte die Gesellschaft verkauft. Wir sind zum 1.1. 2014 ausgelöst worden und agieren nun im Rahmen eines Familienunternehmen“, erklärt Ingo Beckenbauer. Der 48-Jährige aus dem niedersächsischen Friedrichsfehn ist seit März 2017 der neue Geschäftsführer der Saxonia. Die Umzugspläne nach Taucha wurden wieder konkret. „Wir hatten uns nach der Übernahme die vorgelegten Zahlen und die Geschäftsentwicklung angeschaut. Beides weist auf eine richtige Entwicklung hin, sodass wir uns entschlossen, den Standort auszubauen“, sagt Beckenbauer.

In Leipzig Mietvertrag gekündigt

In Leipzig sei das auch deshalb nicht möglich gewesen, weil am jetzigen Firmenquartier an der Permoserstraße der Mietvertrag gekündigt wurde. Deshalb verkündet das Unternehmen auch auf seiner Homepage: „Alles wird neu: aktuell sind wir in der Planung des neuen Firmensitzes an der Otto-Schmidt-Straße in Taucha bei Leipzig. Dort werden wir nach allen aktuellen Normen und sehr guten technischen Voraussetzungen Präzisionstechnik herstellen.“ Geplant sei eine umfangreiche Erweiterung der Produktionsflächen und des Maschinenparks für die Fertigung neuer Produktserien in größerer Dimension und höherer Toleranz .

Mitte Februar hatte die Saxonia PM GmbH ihren Antrag auf Baugenehmigung eingereicht und wartet nun noch auf den endgültigen Bescheid. Es müssen noch einige Dinge das Regenwasser betreffend und der Umgang mit einem im Kaufvertrag nicht aufgeführten Graben geregelt werden. Eine Teilgenehmigung erlaubte zumindest den Start der Baggerarbeiten zur Vorbereitung des Geländes. Auf circa 2700 Quadratmetern soll hier eine Produktionshalle mit Bürokomplex entstehen. Wenn alles glatt läuft, könnte der Umzug im Januar 2019 stattfinden, wenn die endgültige Genehmigung bis Ende Juli erteilt wird und das Wetter mitspielt, hofft Beckenbauer.

Die Anzahl der derzeit rund 40 Mitarbeiter soll bis 2020 auf 50 anwachsen. Im Unternehmen herrsche durch die langjährige Betriebszugehörigkeit eine sehr geringe Fluktuation und eine kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter.

Fertigung im Drei-Schicht-System

Das Unternehmen agiert als Spezialist im Bereich der Zerspanung. An den Dreh- und Fräsmaschinen oder auch mit dem Laserschneiden werden Hochpräzisionsteile für Massenspektrometer hergestellt, die dann zum Beispiel in der Gasanalytik zum Einsatz kommen. Verarbeitet werden dabei Materialien wie Aluminiumlegierungen, Edelstähle, Messing und Bronzen sowie verschiedene Kunststoffe. Die Saxonia versteht sich als High-Tech-Unternehmen, das nach eigenen Angaben seinen Kunden in „leistungsorientierter Fertigung im Drei-Schicht-System höchste Qualität“ bietet.

www.saxonia-praezisionsmechanik.de

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag haben Leipziger Polizisten in einer Wohnung in Taucha verschiedene Drogen gefunden, die vermutlich für den Verkauf bestimmt waren. Der mutmaßliche Eigentümer war den Ermittlern bereits bekannt.

11.07.2018

In der Kleinstadt Taucha bei Leipzig haben Diebe zu Wochenbeginn insgesamt 3,5 Tonnen Kupferkabel aus einem Baucontainer gestohlen.

11.07.2018

Die Deutsche Freestyle Mountainbike Tour macht nächsten Monat wieder in Taucha Station, zum 7. Mal schon. Die Vorbereitungen für das Event haben längst begonnen. Über 50 Starter aus ganz Deutschland und Tschechien werden erwartet.

13.07.2018