Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beginnt nun der Bau des Pflegeheims?

Beginnt nun der Bau des Pflegeheims?

Großes Staunen in Taucha: Das Gelände des ehemaligen "Café Sitz" gegenüber der Sparkasse wurde jetzt komplett mit einem Bauzaun umschlossen und abgesperrt. Viele Passanten bestaunten das kleine Schild am Zaun: "Parkresidenz Taucha - Neubau eines Pflegeheimes".

Taucha. Als Bauherr wird die AG-WI Taucha Immobilien GmbH in 26972 Steinberg genannt. Hier ist bei der Postleitzahl wohl eine Zahl verwechselt worden, denn einen Ort findet man für die genannte Ortszahl nicht. Dagegen gibt es mit der 24972 als Postleitzahl ein Steinberg im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) und auch Baufachbereichsleiterin Barbara Stein staunten über die plötzlichen Aktivitäten. "Es liegt zwar eine rechtskräftige Baugenehmigung vor, so dass der Bauherr in deren Rahmen eigentlich schalten und walten kann, wann und wie er will. Dass er das jetzt ohne Ankündigung tat, hat uns überrascht", meinte Schirmbeck.

Eine auf dem Schild am Bauzaun abgebildete Grafik, die das künftige Gebäude zeigt, deckt sich mit der, die bereits 2011 vorlag. In jenem Jahr ist die Baugenehmigung für das Heim beantragt und im November dann auch erteilt worden (die LVZ berichtete). Demzufolge sind die jetzigen Aktivitäten durchaus nachzuvollziehen, da im November dieses Jahres die Baugenehmigung nach drei Jahren ihre Gültigkeit verliert. Deren Verlängerung könne zwar beantragt werden, werde aber erst nach erneuter Prüfung genehmigt, hieß es aus dem Landratsamt Nordsachsen. Da innerhalb von drei Jahren auch Auflagen geändert worden sein könnten, hieße das für den Bauherrn eventuell erneut, Anpassungen vornehmen zu müssen. Das soll mit einem Baubeginn vor Ablauf der Genehmigung wohl umgangen werden. Im geplanten Fünfgeschosser sollen 120 Pflegebedürftige untergebracht werden. Im Erdgeschoss soll es ein Café geben. Der Bauherr war für Nachfragen nicht erreichbar.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.07.2014
Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr