Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Bekannte Autoren bei „Leipzig liest in Taucha“
Region Taucha Bekannte Autoren bei „Leipzig liest in Taucha“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 01.03.2012
Taucha

Der Kunst- und Kulturverein Taucha (KuKuTa) stellte gestern das Programm vor.

Etwas weniger Umfang als im Vorjahr habe das Programm, so KuKuTa-Chef Hans-Jürgen Rüstau. Dennoch organisiert der kleine Verein, unterstützt von der Stadt, zehn Lesungen parallel zum Messegeschehen.

Schon vor der abendlichen Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, dem 10. März, findet am Nachmittag ab 14.30 Uhr in der Stadtbibliothek eine Lesung für Kinder statt. Ab 20 Uhr lesen dann im Ratssaal beim Auftakt vier bis fünf Hobbyautoren aus ihren Werken. Im Rahmen der Veranstaltung werde Bürgermeister und Schirmherr Holger Schirmbeck auch das Motto des diesjährigen Literaturwettbewerbs der Stadt bekannt geben. „In diesem Jahr wird es klarer umrissen sein als im Vorjahr“, verriet Rüstau vorab. Beim letzten Wettbewerb mit dem Thema „Naturgewalten“ hätten zu viele nur über Naturkatastrophen geschrieben, niemand über die Natur auch als überwältigendes Erlebnis – wie eigentlich gedacht.

Der Wettbewerb solle diesmal mehr in die Schulen getragen werden, um auch die jüngeren Tauchaer zum Mitmachen zu animieren, kündigte Rüstau an. Einen neuen Stellenwert erhalte auch die Jury, die bei der Eröffnungsveranstaltung vom Bürgermeister berufen und vorgestellt werden soll.

Das weitere Programm der Lesereihe, die wenn nicht extra angegeben im Café Esprit stattfindet, wird bestimmt von vielen alten Bekannten, aber auch manchem neuen Gesicht:

Donnerstag, 15. März, 19 Uhr: Die Leipzigerin Susan Hastings liest aus „Der Klang Deiner Worte“, einem Roman, der in Irland spielt. Julia Lehne umrahmt die Worte mit irischer Musik.

Donnerstag, 15. März, 21 Uhr: Henner Kotte, Leipziger Krimischriftsteller von inzwischen beachtlichem Ruf, lädt zur Kriminacht. Motto: „Im Paradies gibt es keinen Gänsebraten“.

Freitag, 16. März, 18 Uhr: Mira Wunder trägt in ihrem Wollkombinat in der Leipziger Straße Geschichten am Spinnrad vor. Motto: Die spinnt doch.

Freitag, 16. März, 19 Uhr: Der Tauchaer Verleger und Autor Dieter Nadolski mit einem Herz für sächsische Historie erzählt aus seinem Buch wahre Geschichten über August den Starken.

Freitag, 16. März, 21.30 Uhr: Auf der „Lesebühne Extra“ können Literaturfreunde ihr Werk oder das eines anderen vorstellen. „Zehn Minuten gehört jedem dann die Bühne“, so Rüstau.

Sonnabend, 17. März, 20 Uhr: Schauspielerin Franziska Troegner, die schon mit Hollywood-Star Johnny Depp drehte, meint, sie sei „Für das Schubfach zu dick“. So lautet zumindest ihr Buch, aus dem sie bei dem literarischen Gespräch auch vorträgt.

Sonntag, 18. März, 11 Uhr: Das Leipziger Urgestein Christine Dölle kommt mit Witz und Buch zum Literatur-Brunch.

Sonntag, 18. März, 19 Uhr: Zum Abschluss der Reihe gibt es Lyrik und stimmungsvolle Musik mit der Markkleebergerin Anja Lehmann.

Für das nächste Jahr könnte sich Rüstau wieder mehr ausgefallene Leseorte vorstellen. „Ich würde mich auch über mehr Unterstützung durch andere Vereine bei der Vorbereitung des Lesefestes freuen“, sagte er.

Karten können unter Tel. 034298 14217 reserviert werden.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsam gesundes Gemüse anbauen, ernten und die Familien davon ernähren – diesen eigentlich uralten Gedanken wollen in Sehlis ein paar junge Leute wieder Wirklichkeit werden lassen.

29.02.2012

In der kalten Jahreszeit lassen die Mitglieder des Modell-Flugvereins (MFV) Leipzig-Taucha ihre Flieger in der Mehrzweckhalle in der Geschwister-Scholl-Straße aufsteigen.

27.02.2012

„Die Parthe wird heute unser ständiger Begleiter sein“, sagt Wolfgang Buchwald vom Verein Leipziger Wanderer am Samstagmorgen in Taucha, als er eine Gruppe von über 160 Wandersleuten auf die geführte Tour entlang des munteren Flüsschens einstimmt.

26.02.2012