Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Blaue Stunden mit Astrid Höschel-Bellmann
Region Taucha Blaue Stunden mit Astrid Höschel-Bellmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.12.2011
Die Künstlerin Astrid Höschel-Bellmann zeigt jetzt in Taucha ihre Aquarelle. Ihre Ehemann Dieter Bellmann gestaltete das Eröffnungsprogramm mit. Quelle: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Gezeigt werden Aquarelle von Astrid-Höschel-Bellmann. Die künstlerisch äußerst vielseitige Schauspielerin ist sonst in zahlreichen Film- und Fernsehrollen oder zusammen mit Ehemann und Schauspieler Dieter Bellmann bei literarisch-musikalischen Abenden zu sehen.

„Ein Motiv, wie ein Foto abzumalen, liegt mir aber überhaupt nicht. Ich lasse mich von meinen Gefühlen einfach tragen, und ein Auftragswerk mit einer Vorgabe ginge schon gar nicht“, so die Künstlerin. Es sei bei den Bildern wie bei den Proben zu einem neuen Theaterstück, wo sich das Gesamtwerk erst im Laufe des Probenprozess entwickelt. „Aber habe ich erst mal eine Idee, lässt sie mich nicht mehr los“, plaudert sie über die Entstehungsgeschichte ihrer Werke. Dann entstünde bei ihr so ein Aquarell oftmals „in einem Ratsch“.

Es ist nicht zu übersehen, dass bei den zwölf ausgestellten Bildern die blaue Farbe überwiegt, obwohl die Künstlerin eigentlich eher das Rot bevorzugt,. Auffallend auch die zum Thema passenden Namen wie „Blaue Stunden Lanzarote“, „Blaue Dame mit Fächer“ oder „Tänzerin mit blauem Kleid“. Bemerkenswert, wie sich alle Motive, die vorerst nicht unter dem Gesichtspunkt des heutigen Themas in den Jahren 2009 bis 2010 entstanden waren, in das Motto einordnen. Der Akt, „Frieda mit weißen Strümpfen“, ist da eher als Kontrast zu sehen. Alle Bilder tragen Höschel-Bellmanns ganz persönliche künstlerische Handschrift. „Bevor die Bilder hängen, ist man erst mal voller Zweifel“ spricht sie offen, „doch wenn man dann alles nebeneinander sieht, ist man mit sich selbst zufrieden.“

In der Malerei findet Astrid Höschel-Bellmann einen Ausgleich zu ihren vielseitigen künstlerischen Aktivitäten auf der Bühne, zu den Liederabenden oder zu ihrer Dozententätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater, wo sie jungen Bühnennachwuchs ausbildet. Das Malen half ihr aber auch in der Nachwendezeit über eine künstlerische (Zwangs-)Pause hinweg. Nicht zuletzt hatte sie 2005 ein Kinderbuch mit Geschichten vom „Hexchen Purpurfee“ mit farbenfrohen Illustrationen gestaltet.

Ehemann Dieter Bellmann trug mit einem Vortrag, einer Montage von Loriot-Texten, sowie eigenen Inhalten ebenso zu einer unterhaltsamen Vernissage bei, wie die gefühlsbetonten Lieder des Duos „Two and Two“. Für die Finissage Mitte Februar 2012 plant das Ehepaar Bellmann ein literarisch-musikalisches Programm.

Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinder rund um den Tauchaer Ortsteil Merkwitz wissen es schon ganz genau: Jeden Sonnabend vor dem zweiten Advent lädt die Interessengemeinschaft Merkwitz (IG Merkwitz) traditionell zum Weihnachtsmarkt ein.

05.12.2011

Die Bürgerinitiativen „Alternative B 87“ und das Borsdorfer Pendant „BI zum Erhalt der Parthenaue und der Endmoränenlandschaft“ bezweifeln, dass bei den Verfahren zum geplanten Bau der B 87 n alles mit rechten Dingen zugeht.

03.12.2011

Jo Herz ist in Taucha bekannt wie ein bunter Hund. Aber kaum einer weiß, dass der Spaßvogel eigentlich vom ernsten Fach kommt, erst kürzlich zwei Jubiläen feiern konnte.

02.12.2011
Anzeige