Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bogumils Garten: Landratsamt bestätigt Waldumwidmung

Bogumils Garten: Landratsamt bestätigt Waldumwidmung

Eine rasche Bebauung des ehemaligen Wäldchens an Bogumils Garten an der B87 in Taucha wird immer wahrscheinlicher. Das Landratsamt bestätigte gestern die Fakten des LVZ-Berichts vom Sonnabend.

Voriger Artikel
„Winterdienst“ einmal anders: Mit Sole gegen Erkältungen
Nächster Artikel
Neue Fördervereinsvorsitzende setzt sich für mehr Miteinander an der Mittelschule ein

Unmittelbar an der Bundesstraße befindet sich das kleine innerstädtische Wäldchen, das nun offenbar bebaut werden soll.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Wie berichtete, hatten in der Vorwoche Arbeiter im Wäldchen unmittelbar an der Leipziger Straße Bäume abgeholzt. Auf Nachfrage erklärte die Stadtverwaltung, in den Sachverhalt nicht eingebunden gewesen zu sein.

In der Zwischenzeit stellte sich heraus, dass diese Aussage nicht ganz korrekt ist. Denn im Vorfeld der so genannten Umwidmung des Geländes hatte sich der Technische Ausschuss der Stadträte damit zu befassen und eine Stellungnahme zu erarbeiten. Nach LVZ-Informationen wurde das Vorhaben im Ausschuss befürwortet. Bauamtschefin Barbara Stein sagte am Abend, nur in die Waldumwandlung sei die Stadt eingebunden gewesen. Sie habe seitdem aber nichts mehr über die Pläne des Besitzers erfahren.

Kreissprecher Rayk Bergner bestätigte die Waldumwidmung des rund 1,3 Hektar großen Geländes. Das Verfahren sei im vorigen Herbst positiv beschieden worden, nachdem der Besitzer der Auflage der Wiederaufforstung nachgekommen sei. Tatsächlich sei ein Stück Wald bei Regis-Breitingen im Südraum Leipzig gepflanzt worden.

„Das kann und darf so gemacht werden“, erläuterte Bergner. Zum damaligen Zeitpunkt habe es in der näheren Region keine entsprechenden aufzuforstenden Flächen gegeben.

Im Vorfeld der Umwidmung sei die Zustimmung des Umweltamtes eingeholt worden. Auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung sei ordnungsgemäß durchgeführt worden, erklärte er. Zur Begründung für die Maßnahme habe es geheißen, es solle dort ein kombinierter Hotel-Appartement-Büro-Komplex entstehen.

Dafür hat es in Taucha in den Neunzigerjahren bereits einen vom Stadtrat abgesegneten, rechtskräftigen Vorhabens- und Erschließungsplan gegeben. Ob die privaten Waldbesitzer dies aber auch tatsächlich vorhaben oder nur als offizielle Begründung vorschoben, um die Waldwidmung loszuwerden und die Fläche besser verkaufen zu können, war gestern nicht in Erfahrung zu bringen.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

20.08.2017 - 08:09 Uhr

Der SV RegisBreitingen gewann mit 3:0 Toren gegen BlauWeiss Bennewitz auf Grund der klar besseren Chancenverwertung.

mehr