Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Brücke bekommt Beine
Region Taucha Brücke bekommt Beine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 03.09.2010
Reges Treiben am Tor zu Taucha: Mitarbeiter der Firma Heil gießen 160 Kubikmeter Beton in die Schalung der zukünftigen Fahrbahnbrücke der Bundesstraße 87. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Taucha

Auch wenn es noch nicht vorstellbar ist, die Arbeiten an den Autobahnauffahrten sind indirekt mit dem Brückenbau verbunden. Denn bevor die Anbindung an die Tangente, die im Zuge auf vier Spuren ausgebaut werden soll, erfolgt, müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Und diese wachsen im Eiltempo und vor allem mit viel Beton.

Gut 416 Tonnen waren es allein am Freitag. Stetig rollten die Mischer mit ihrer Fuhre an, die über eine Pumpe und einem schwenkbaren Rüssel an den jeweiligen Einsatzort befördert wurde. „Acht Kubikmeter passen in einen LKW“, erläutert Bauleiter Roger Schöne das rege Treiben. 160 Kubikmeter werden in einem Zug verarbeitet. Der Beton fließt in die Schalung der sogenannten Widerlager, quasi den Beinen der späteren Brücke. Zwei an der Zahl wachsen so aus dem Nichts empor. Lediglich die Schalungen verdecken die stetig anwachsende Betonsäulen. Aber nicht nur das, sind die Schalungen voll, wird auch noch das Geflecht aus Stahl verfüllt, das sich von Widerlager zu Widerlager erstreckt.Auf diesen Überbau wird später die Fahrbahn der B 87 führen.

Vier Teilbauwerke umfasst das Projekt, von dem auch Fußgänger und Radfahrer profitieren werden, denn nebendran entsteht eine Querung für die motorlose Fortbewegung. „Für jede Fahrbahn wird es eine Brücke geben, sowie beidseitig jeweils eine für die Radfahrer und Fußgänger“, bestätigt Burkhard Zscheischler vom Autobahnamt Sachsen. 1,54 Millionen Euro kostet das Bauwerk laut Sprecher des Autobahnamtes.

Im Auftrag des Bundes baut es die B 87 zwischen der Portitzer Allee und der Otto-Schmidt Straße auf vier Spuren aus, überdies wird die Anschlussstelle Leipzig-Nordost zur Autobahn völlig neu gestaltet. Zirka 1000 Meter wird der Neubau der B 87 lang sein. Begonnen werden soll im April des kommenden Jahres und zwar auf der grünen Wiese neben der jetzigen Fahrbahn. Denn auf der anderen Seite ist kein Ausbau möglich, weil die Straßenbahn dort über die Gleise rauscht.

Bis dahin muss die Brücke stehen, wobei der erste Teil des Rahmenbauwerkes noch in diesem Jahr fertiggestellt wird, sagt Schöne, der zweite Teil wird im nächsten Jahr in Angriff genommen. Auf der Seite, wo die Bimmel zwischen Leipzig und Taucha pendelt, ist dafür schon alles vorbereitet. Der Verbau zur Sicherung der Straßenbahngleise ist schon eingebracht.

Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den nächsten zwei bis drei Wochen soll sich entscheiden, wie es mit dem Maultrommel-Festival Ancient Trance und Taucha weitergeht. Eine Woche vor dem Tauchschen war das dreitägige Festival der etwas anderen Art auf den Schöppenteichwiesen und im Rittergutschloss durchgeführt worden.

02.09.2010

Nach geglückter Operation sucht das Tierheim Taucha jetzt einen neuen Besitzer für Stella. Die Schäferhündin war angefahren im Straßengraben zwischen Brandis und Gerichshain gefunden worden (die LVZ berichtete), ist trotz einer dramatischen Lebensgeschichte zutraulich und verschmust.

01.09.2010

Eine mögliche Trasse der B87n mitten durch die City Tauchas entlang der Bahnlinie hat mehr Gegner, als vermutlich bislang gedacht. Gestern übergaben Vertreter der künftigen Initiative Kartons mit 1350 Einwendungen an die Regionale Planungsstelle.

01.09.2010
Anzeige