Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha CDU und BI einig: Querung der Parthenaue vermeiden
Region Taucha CDU und BI einig: Querung der Parthenaue vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 11.01.2012
Taucha

Das stellte jetzt Fraktionschefs Ulrich Grüneisen nach einem Treffen von Fraktion und BI klar. Nur bezüglich des Weges zum Ziel gebe es unterschiedliche Vorstellungen.

Wie berichtet, hatte die BI die Stadt und die Stadträte aufgefordert, gegen den Beschluss des Regionalen Planungsverbandes vorzugehen, um ein deutliches Signal gegen die denkbare Querung der Parthenaue zu setzen. Der Beschluss werde Ende Januar rechtswirksam, dann beginne für ein Jahr die Einspruchsfrist, so Grüneisen. In der CDU-Fraktion sei die mögliche Normenkontrollklage der Stadt zum jetzigen Zeitpunkt sorgsam abgewogen und verworfen worden.

Die CDU werde die weiteren Verwaltungsverfahren intensiv begleiten und sich für eine Trassenführung dieser ausgesprochen wichtigen Verbindung von Mitteldeutschland nach Polen einsetzen, die alle Belange berücksichtigt und „von breiter Akzeptanz und Rechtsfrieden geprägt ist“, erklärt Grüneisen und stellt fest: „Diese sehen wir jedoch nicht in einer Querung der Parthenaue.“

Unterdessen hat das Bundesamt für Straßenwesen die Ergebnisse der manuellen Verkehrszählung von 2010 veröffentlicht. Danach sind auf der B87 zwischen Eilenburg und Jesewitz 7600 Fahrzeug am Tag unterwegs, zwischen Torgau und Mockrehna sind es 8900. „Von den für 2015 vorhergesagten rund 25 000 ist die Region weit entfernt“, so Bernd Brandtner vom Kreisvorstand der Bündnisgrünen in Nordsachsen. Und von Hertzberg nach Zwethau, also über die Landesgrenze von Brandenburg nach Sachsen, pendelten nur 4200 Fahrzeuge täglich. Diese Zahlen belegten einmal mehr, wie wenig nötig ein Neubau einer B87n ist.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag wird das Ende einer Ära eingeläutet. Dann soll anstelle von Hans-Joachim Gremm ein neuer Friedensrichter gewählt werden. Ein schwieriges Unterfangen – offenbar auch, weil Gremm zu gut in seinem Ehrenamt war.

11.01.2012

Die kommunale Immobilien- betreuungs- und Verwaltungsgesellschaft (IBV) Taucha wird diese Woche um mehr als 100 Wohnungen und 118 Garagen größer: Sie erwirbt den sanierten Restbestand, den die Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft (VLW) noch in der Zwickschen Siedlung besaß.

10.01.2012

Nach langem Hin und Her könnte es jetzt doch noch zum raschen Ausbau der Mittelschule kommen. Die Spitzen der Fraktionen von CDU, SPD und Linke erklärten jetzt, bei der Stadtratssitzung am Donnerstag zum Etat 2012 den Ausbau einbringen zu wollen.

09.01.2012