Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Da kann man wieder richtig lachen“

„Da kann man wieder richtig lachen“

Zur nunmehr 28. Tauchaer Blauen Stunde des Kunst- und Kulturvereins Taucha war am Dienstag Abend das Leipziger Liederkabarett MelanKomiker zu Gast im Café Esprit.

Taucha. Den zahlreichen Gästen sind Jürgen Denkewitz und Waldemar Rösler keine Unbekannten, gastierten sie doch in der Vergangenheit schon mehrmals im Kulturcafé. Doch zur Blauen Stunde ging es natürlich auch um ihr Leben und sie stellten sich den geschickten und witzigen Fragen von Moderator Tobias Meier.

Beide sind geborene Delitzscher und haben sich in der zweiten Klasse kennen gelernt. Während Rösler dann als Diplom-Ingenieur die „große weite Welt“ von Magdeburg bis Chemnitz kennenlernte, blieb Denkewitz nach einem Journalistikstudium und zeitweiliger Tätigkeit in der Delitzscher Lokalredaktion in Leipzig. Seit 1997 machen beide als MelanKomiker gemeinsam Musik. Der agile Denkewitz steuert die Texte für das Unternehmen bei, der ruhigere „Herr Rösler“, wie ihn Denkewitz immer wieder tituliert, steht etwas im Schatten. Doch gerade von diesem Gegensatz lebt das Programm der beiden. Während Denkewitz die Gitarre nie aus der Hand nimmt, wechselt Rösler gelegentlich die Instrumente von Gitarre und Mandoline zu Flöte und sogar Akkordeon.

Ausschnitte aus ihrem aktuellen Programm „Frauenflüsterer“ amüsierten mit kabarettistisch Texten mal böse, mal albern oder mal ganz leise das Publikum. Insbesondere Frauen fühlten sich dabei auf eine ganz besondere Art hochgenommen. „Da kann man wieder richtig lachen, das spricht einem wirklich an“, sagte Hobby-Malerin Monika Renk dazu. Für Michael Sehlert war es „schön zu sehen, wie die sich gegenseitig auf die Schippe nehmen“. Die Melankomiker weilen gerne im Kulturcafé, weil man dort „das Publikum hautnah erleben kann und sofort die Reaktion der Leute mitbekommt“. Zur nächsten Blauen Stunde am 21. Juni weilt der Sänger der Horst-Krüger-Band, Gotte Gottschalk, im Esprit.

Matthias Kudra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr