Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Dino-Schau: Passt das alles in die Halle?
Region Taucha Dino-Schau: Passt das alles in die Halle?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 19.05.2015
Plakate wie dieses werben derzeit in großer Anzahl für eine Dinosaurier-Ausstellung in Taucha. Quelle: Olaf Barth

Am Sonnabend und Sonntag soll Besuchern der Tauchaer Mehrzweckhalle in der Geschwister-Scholl-Straße jeweils von 11 bis 17 Uhr ein "umwerfend realistisches, einzigartiges Live-Erlebnis" präsentiert werden, angelehnt an eine "preisgekrönte TV-Serie". In der offiziellen Pressemitteilung an die Redaktion ist von 50 verschiedenen ausgestellten Dinosaurier-Modellen die Rede, die teils bis zu acht Meter hoch und 28 Meter lang originalgetreu rekonstruiert wurden. Die "täuschend echt wirkenden lebensgroßen Modelle" könnten sich sogar bewegen und Geräusche machen. Auf 5000 Quadratmetern würden "durch eine landschaftliche Illusion und einer detailgetreuen Nachbildung detailreiche Szenen der urzeitlichen Welt dargestellt". Im Ausgrabungscamp hätten Besucher die Möglichkeit, selbst zu Dino-Forschern zu werden, nach Fossilien zu suchen und spannende Forschungsstationen zu erkunden. Selbst ein Dino-Kindergarten zum Klettern und Streicheln, ein Dinosaurier-Fotokopf sowie ein Dino-Café werden angekündigt. Im "komfortablen Kinowagen" läuft ein Info-Film über das Leben der Urzeit-Giganten und rundet das "unvergessliche und zugleich lehrreiche Erlebnis für Groß und Klein" ab.

Die LVZ fragte gestern bei Veranstalter Mario Sperlich von der Stauchitzer Kultureck Produktion nach, wie all das Angekündigte auf der nur rund 1200 Quadratmeter kleinen Hallen-Fläche untergebracht werden soll. "Mit 5000 Quadratmeter sind Freiflächen gemeint. Den ganz langen Dino kriegen wir in die Halle nicht rein, aber wir haben auch kleinere Modelle. Es werden auf jeden Fall 50 Exponate gezeigt", versicherte der 53-Jährige. Auch alles andere werde auf der Hallenfläche und im Foyer untergebracht. Man habe die ganze Halle gemietet, versicherte Sperlich auf Nachfrage. Denn wie die LVZ erfuhr, wurde von dem beauftragten Tourneebüro für das Wochenende lediglich ein Drittel der Halle, also 400 Quadratmeter, angemietet. Die Stadt bestätigte das gestern. Dann wird es für die Dinos eng.

Sperlich wiederum bekräftigt die Seriosität seiner Wanderausstellung, als er auf das Beispiel "Space-Expo" voriges Jahr in Leipzig angesprochen wurde. Da hatten die Veranstalter die geweckten Erwartungen enttäuscht und die Schau aus "technischen Gründen" abgebrochen. "Ich habe davon gehört, aber so etwas können wir uns nicht leisten. Dann könnten wir uns ja hier nicht mehr sehen lassen. Wir waren aber schon oft in der Region, zum Beispiel voriges Jahr am Leipziger Cottaweg", sagte Sperlich.

Der Eintritt kostet für Erwachsene acht, für Kinder sieben und ermäßigt sechs Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.02.2015
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neben Torgau und Oschatz kamen im Landkreis Nordsachsen zeitgleich auch in Taucha die Feuerwehrkameraden zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. Die Ordnungsdezernentin des Landkreises Nordsachsen, Angelika Stoye, stattete aus diesem Anlass der Parthestadt einen Besuch ab.

19.05.2015

Reiter, Nordic-Walker, Jogger, Spaziergänger und Fahrradfahrer beobachten seit Wochen schon Holzfällarbeiten im Staditzwald bei Taucha. Zeitweise waren Wege sogar mit rot-weißem Band abgesperrt.

19.05.2015

Regelmäßige Tanznachmittage gibt es in Taucha schon lange nicht mehr. Zuletzt wohl zu Zeiten, als das legendäre "Café Sitz" in der Nähe des kleinen Schöppenteiches noch eine beliebte Einkehrstätte war.

19.05.2015
Anzeige