Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Drei Stunden Talk über Wachstum und Wohlstand
Region Taucha Drei Stunden Talk über Wachstum und Wohlstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 09.04.2010
Anzeige
Taucha

Im Freundes- und Bekanntenkreis hatte man ja schon rege um Themen und Fragen, die sich aus der Lektüre des Buches ergaben, debattiert. Hier reifte auch die Idee, diese Diskussionen mit einem größeren Zuhörerkreis fortzusetzen. Aus einem eigens dafür zusammengestellten Themenkatalog einigte sich die Runde schließlich auf Fragen zum Wirtschaftswachstum und die Endlichkeit von Ressourcen gehen, die am Donnerstagabend im Café esprit von elf interessierten Tauchaern diskutiert wurden. Die Diskussion kam bei der Behauptung „Ist Wachstum gleich Wohlstand?“ auch sofort in Gang und rankte sich dabei um Fragen, wie „Sind wir eine übersättigte Gesellschaft?“ und „Wieviel Wohlstand können wir uns leisten und ist er dann noch bezahlbar?“. Man war sich im Gesprächskreis so ziemlich einig, dass Bildung, das Gesundheitswesen, Kunst und Kultur auch zum Wohlstand gehören, dass aber in unserer Gesellschaft ein krankes Wachstum vorherrscht. Beifälliges Kopfnicken in der Runde bei der Feststellung, dass wir durch unsere eigenen hohen Ansprüche bei unseren Nachkommen gewisse Wertevorstellungen entwickeln und das Streben nach Mehr, Besser oder Wertvoller immer neue Dimensionen annimmt. Begriffe wie „Neid“, „Gier“, „Habsucht“ und „Geltungsbedürfnis“ gehören leider dazu. „Wer hält das auf!“, war die abschließende bange Frage mit Blick auf die Endlichkeit der Ressourcen. Aber das ist schon wieder ein neues Thema. Am 3. Juni um 19 Uhr soll es im Café esprit den nächsten Polit-Talk zur Frage „Demokratie von oben oder Demokratie von unten?“, geben. Ein Thema, dass neben vielen Tauchaern auch Politiker und Abgeordnete aller Parlamente interessieren dürfte.

Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der überlangen Winterpause wächst der Rad- und Wanderweg von der Glockentiefe um den Schlossberg herum in die Altstadt und herauf zum Rittergutsschloss jeden Tag.

08.04.2010

[image:phpNTIdpQ20100408163940.jpg]
Taucha. Mit rund 30 Metern ist der so genannte Binnengraben das kürzeste Gewässer in der Stadt Taucha. Alle Versuche, den Ursprung der auch Marienborn genannten Quelle zu finden, scheiterten bislang.

08.04.2010

Die Bürgerinitiative „Alternative B87" sieht die Gefahren für die Parthenaue und die Endmoränenlandschaft durch die geplante B87n noch nicht vom Tisch und ruft alle Beteiligten zum Dialog an einen runden Tisch.

07.04.2010
Anzeige