Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Eigentümerwechsel in Taucha: Mieter können entspannt bleiben
Region Taucha Eigentümerwechsel in Taucha: Mieter können entspannt bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 19.05.2015
Wohnblöcke in der Thomas-Mann-Straße wechseln den Besitzer. Für die Mieter soll sich nur die Kontonummer der Mietzahlungen ändern. Quelle: Reinhard Rädler

Das war den Mietern schon einmal Mitte Februar schriftlich angekündigt worden.

"Wir befinden uns gegenwärtig in einem Konsolidierungsprozess, in dem wir unseren Wohnungsbestand auf den Prüfstand gestellt haben. Da unsere Objekte zum großen Teil in Leipzig stehen, macht es ökonomisch Sinn, dass wir uns auf dieses Territorium beschränken", äußerte sich VLW-Vorstand Michaela Kostov gegenüber der LVZ zu den Beweggründen des Verkaufs. Die VLW habe bereits Reihenhäuser in der Zwickschen Siedlung veräußert. Im Jahr 2012 übernahm die IBV 103 Wohnungen in der Leipziger Straße. Nunmehr sind in Taucha keine Objekte mehr im Besitz der VLW. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. "Es war aber ein gutes Geschäft für beide Seiten", so IBV-Chef Teichmann vielsagend. Bestandteil des Kaufvertrages sei auch der Mieterschutz, also keine Mieterhöhungen oder Luxussanierungen, die eine solche nach sich ziehen würden, gewesen. Die erworbenen Immobilien seien ohnehin schon in einem guten baulichen Zustand.

"Bis zum Lasten/Nutzen-Wechsel und der Verwaltungsübergabe an die IBV werden noch einige Monate vergehen", heißt es in dem Schreiben an die Mieter. "Bis zum 31.12.2014 zahlen Sie Ihre Miete weiterhin an die Ihnen bekannte Bankverbindung".

"Für die Mieter ändert sich mit dem Besitzwechsel tatsächlich nur die Kontonummer für die Überweisung der Miete", sagte der IBV-Geschäftsführer Axel Teichmann, "sonst bleibt alles beim Alten". Hausmeisterdienste und sonstige Arbeiten rund ums Haus und die Außenanlagen sollen von der jetzt schon tätigen Servicegesellschaft weitergeführt werden.

"Über die Verwendung ihrer Genossenschaftsanteile können die Mieter selbst entscheiden. Sie können vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und ihre Mitgliedschaft beenden, um sich Ihren Anteil auszahlen zu lassen, sie können aber auch ohne Mietverhältnis bei uns Mitglied bleiben und ihr Geld stehen lassen", informierte VLW-Vorstand Kostov noch.

"Wir sind froh, dass wir mit der IBV einen regionalen und zuverlässigen Käufer gefunden haben, der den Mietern eine dauerhafte Sicherheit bietet und nicht aus Spekulationsgründen investiert", ist Kostov vom neuen Eigentümer überzeugt.

"Die erworbenen Wohnungseinheiten runden unseren Gesamtbestand von insgesamt 1300 Wohnungen ab und sind zugleich auch strategisch wichtig, denn wir haben ja schon im Wohngebiet, wie Friedrich-Ebert-, Gneisenau- und, Portitzer Straße Häuser im Besitz", fasste Teichmann das Interesse der IBV zusammen. Jetzt könne man auch gezieltere Überlegungen anstellen, wie der "Bebauungsplan Nr. 5" für das angrenzende Brachland an der Friedrich-Ebert-Straße im Interesse einer sinnvollen Stadtentwicklung für das Wohngebiet umgesetzt werden kann. "Schnellschüsse", seien hier fehl am Platz, denn es handle sich hier um ein interessantes Gebiet in einer exponierten Lage, so der IBV-Geschäftsführer.

Taucha bietet einen hervorragenden Wohnstandort in Großstadtnähe mit guter Verkehrsanbindung und einer sehr guten Schullandschaft. Die unterschiedlichen Wohnangebote seien deshalb gut für die Entwicklung der Stadt und das Interesse sich hier niederzulassen, ist der Immobilien-Experte überzeugt.

Die hohe Nachfrage nach Wohnungen und Grundstücken löst bei der Stadt nicht ganz unberechtigte Hoffnungen aus, dass die 15 000-Einwohner-Marke bald erreicht sein wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.09.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Bon Voyage - Gute Reise" hieß es am Mittwochabend auf dem Busbahnhof in Taucha, als sich ein Leo-Bus mit einer Reisegruppe des Freundeskreises Taucha-Chadrac/Espaly zum Partnerschaftstreffen in die französischen Auvergne in Zentralfrankreich in Bewegung setzte.

19.05.2015

Es herrscht Eiszeit in Taucha, allerdings nur auf der Eisfläche in der Fexcom-Eisarena. Das Eis mit dem Modehaus Fischer, so es überhaupt jemals welches gegeben haben sollte, war schon im März gebrochen, als die Eishockey-Cracks dort zum Frauentag bei einer Modenschau aufliefen und dabei auch eine gute Figur machten.

19.05.2015

Mit einer Bilanz von rund 100 Besuchern beendete der Schlossverein Taucha am Sonntag den Tag des offenen Denkmals auf dem Rittergutsschloss. Nicht nur aus Taucha waren die Gäste gekommen: Gisela und Andreas Busse aus Herzberg und auch die Familie Fischer aus Eilenburg waren gezielt dorthin gefahren, nachdem sie sich vorher im Internet und in der Presse informiert hatten.

19.05.2015
Anzeige