Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Erleichterung in Aussicht
Region Taucha Erleichterung in Aussicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 19.05.2015
Kein Durchkommen gibt es für Autos zurzeit in der Tauchaer Kirchstraße. Hier wird erstmals ein Kirchen-WC ans Abwassernetz angeschlossen. Quelle: Reinhard Rädler

So auch in die St. Moritz-Kirche Taucha. Allerdings müssen dort die Besucher von Gottesdiensten oder musikalischen Veranstaltungen bei einem dringenden Bedürfnis bisher die Kirche verlassen und über die Straße zum WC ins Pfarrhaus eilen. Doch das soll sich nun bald ändern. Der Bau eines WC soll bald für Erleichterung beim Erleichtern sorgen.

Derzeit finden in der Altstadt vor der Kirche Tiefbauarbeiten statt. Auch in der Kirche selbst sind Bauarbeiten im Gange. Damit einher geht der Umstand, dass die Kirchstraße vor dem Gotteshaus gesperrt ist und dies auch noch ein paar Tage so bleiben soll. Aufgrund der Einbahnstraßenregelung kann die Kirche allerdings in Richtung Altstadt umfahren werden. Die Schloßstraße ist von den Arbeiten nicht betroffen.

"Im ehemaligen Zugang zum Heizungskeller der Kirche wird nun im Eingangsbereich links eine behindertengerechte Toilette eingebaut", informierte der Pfarrer der evangelischen Kirchgemeinde, Christian Gottfried Edelmann. Das stille Örtchen werde zwar als Unisex-Einrichtung ausgelegt, also eine Toilette für Männlein und Weiblein, aber immerhin. "Das entspricht unseren räumlichen Möglichkeiten", begründet der Gottesmann die Entscheidung für diese Variante. Vor der Kirche wurden bereits von Arbeitern der Leipziger Firma Pfaffinger Wasser- und Abwasserleitungen verlegt sowie Übergabeschächte in das Abwassernetz errichtet.

Der Kostenrahmen für das Projekt beläuft sich auf etwa 40 000 Euro. "Das ist zwar einiges mehr, als wir bei den ersten Planungen veranschlagt haben, aber da wir von einem Tauchaer eine großzügige Spende in Höhe von 25 000 Euro erhalten haben, wurde damit der Grundstock für die finanzielle Absicherung gelegt", zeigte sich der Pfarrer dankbar und zufrieden. "Durch den verspäteten Baubeginn werden wir die Fertigstellung bis zum Weihnachtsfest leider nicht schaffen", bedauerte er allerdings.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wettbewerb um den nun schon 12. Literaturpreis der Stadt Taucha dreht sich diesmal um das Thema "Vernetzt". Am Mittwochabend lüftete die für Kultur zuständige Fachbereichsleiterin Elke Müller im Café Esprit das Geheimnis um das Wettbewerbs-Motto des Jahrganges 2015. Eine neunköpfige Jury hatte sich zuvor aus fünf Vorschlägen auf dieses Thema geeinigt.

19.05.2015

Ein Prinz und eine Diva - die Talkrunde "Blaue Stunde Taucha" bot am Dienstagabend für Moderator Tobias Meier eine echte Herausforderung. Doch Prinzen-Sänger Tobias Künzel und Kabarett- und Musical-Diva Katrin Weber hatten keinerlei Allüren.

19.05.2015

Die internationale Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, Pflanzen für den Planeten, will in Taucha Bäume pflanzen. Doch eine entsprechende Anfrage an Schulen der Parthestadt blieb bisher ohne Reaktion.

19.05.2015
Anzeige