Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Erste Steingärten sind fertig
Region Taucha Erste Steingärten sind fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.11.2011
Jörg Leichsenring wässert Baum und Pflanzen eines Steingartens. Anstelle der alten Baumscheiben sollen sie künftig den Markt zieren. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Die Gärten liegen den neu gepflanzten Silberlinden zu Füßen, dürfen sich anstelle der alten Baumscheiben breit machen. Deren Eckpfähle wurden doch immer nur wieder umgefahren.

Große Findlinge begrenzen die Ecken und sollen für den nötigen Überfahrschutz sorgen. Mit kleineren Felssteinen wiederum haben die Landschaftsbauer die Gärten zu gestalten versucht, schlussendlich mit ausgesuchten Kieseln die Räume aufgefüllt.

Um ein übermäßiges Wachstum von Unkraut zu unterbinden, wurde eine weiße Folie unter den Steinen verlegt. Die werde sich mit der Zeit von selber auflösen, so die Gartenbauer. Bis dahin hätten die angepflanzten Gräser und kleinen Staudengewächse genügend Zeit gehabt, um anzuwachsen.

23 Baumscheiben hält der Markt parat. Entsprechend viele „Kleingärten“ werden in den nächsten Jahren angelegt. Wenn auch schon die ersten Bürger gesehen wurden, die achtlos über den Kies liefen und dabei die Gräser zertrampelten.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jugendparlament Taucha gibt jungen Leuten eine Woche mehr Zeit, um Kandidaten für das neue Parlament zu finden. Grund: Mit sieben von 15 möglichen Vertretern waren bis zum Ablauf der Frist am Freitagabend einfach zu wenig Kandidaten benannt worden.

14.11.2011

Erinnerung an die Toten von Gewaltherrschaft und Krieg, aber auch Mahnung vor Rechtsextremen hierzulande und Despoten auf der ganzen Welt – diesen Bogen spann Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck gestern beim Gedenken zum Volkstrauertag auf dem Friedhof.

13.11.2011

Wie gewonnen so zerronnen: Die Stadt Taucha muss in diesem Jahr 66636 Euro mehr als eingeplant an das Landratsamt als Kreisumlage zahlen. Bei der Stadtratssitzung Mittwochabend erläuterte Kämmerer Thomas Sauer, der Grund für die Mehrausgaben sei die höhere Steuermesszahl der Gemeinde wegen des guten Vorjahresergebnisses.

12.11.2011
Anzeige