Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha FDP sieht sich gut in der Stadt verankert
Region Taucha FDP sieht sich gut in der Stadt verankert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 19.05.2015
Tobias Meier (links) und Kieron Kleinert gehören zu Tauchas FDP-Vorstand. Quelle: Olaf Barth

Als zweiter Stellvertreter arbeitet weiter der Ruheständler Detlef Zaumseil (68) mit. Der selbstständige Vermögensberater Michael Sehlert (46) agiert als Schatzmeister. Kontrolliert wird der Vorstand von Rechnungsprüferin Edeltraud Bräutigam.

"Wir Liberalen können in Taucha auf eine 100-jährige liberale Tradition zurückblicken und sind in der Stadt gut verankert", sagte Meier. Er und Jürgen Krahnert vertreten die Interessen der Tauchaer im Stadtrat. Meier: "Die Zeichen für unseren Wiedereinzug ins Parlament stehen gut. Dei FDP Taucha wird von den Bürgern respektiert und akzeptiert. Wir werden zu vielen Themen angesprochen." Um mehr politisches Gewicht in den Gremien zu erhalten, werbe die FDP unentwegt um Bürger, die sich ehrenamtlich kommunalpolitisch engagieren wollen. Bisher hat der Ortsverband zwölf Mitglieder. Wer will, könne auch parteilos bleiben. "Wir möchten die Stadtpolitik durchschaubarer machen und wünschen uns eine stärkere öffentliche Einbindung. Ein weiterer Punkt der thematischen Arbeit ist der Kampf um einen jährlich ausgeglichenen Haushalt der Stadt Taucha, ohne drohende Erhöhung von Steuern und Umlagen. Bei allen Themen und Schwerpunkten setzen wir auf die Mitarbeit, Hilfestellung und kritischen Anmerkungen der Tauchaer Bürger, wie auch der Mitglieder des FDP Ortsverbandes Taucha", nannte Meier einige Ziel der künftigen Arbeit.

Die derzeitige Koalition zwischen FDP und Bündnis 90/Die Grünen im Tauchaer Stadtrat sei die einzige derartige Konstellation in ganz Sachsen. "Wir sind ideologisch nicht festgelegt", erklärte dazu Kieron Kleinert. Er selbst interessiere sich sehr für die Kreispolitik und strebe einen Platz im Kreistag an. "Eines meiner Ziele ist, das Interesse der Bürger an der Kommunalpolitik zu steigern. Und Interesse wächst durch Transparenz", so Kleinert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2013

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen wird in Taucha feierlich das erweiterte und modernisierte Klärwerk eingeweiht. Rund 2,9 Millionen Euro haben die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) hier in den vergangenen Monaten investiert.

19.05.2015

Der Park hinter der Begegnungsstätte Merkwitzer Stübchen ist jetzt wieder ein kleines Schmuckstück. Denn Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Merkwitz hatten sich unlängst zum Frühjahrsputz getroffen, um die Spuren des Winters zu beseitigen.

19.05.2015

Der voriges Jahr feierlich eröffnete schmucke Busbahnhof in Taucha sorgte in einem Punkt Monat für Monat für Frust beziehungsweise Heiterkeit. Denn die dort aufgestellte Uhr zeigt nur zweimal innerhalb von 24 Stunden die korrekte Zeit an: 12 Uhr mittags (High Noon) und 24 Uhr. Denn in dieser Zeigerstellung war voriges Jahr nach der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit die Uhr außer Betrieb genommen worden, da sie nicht mehr die richtige Zeit anzeigte.

19.05.2015
Anzeige