Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Fahrradständer direkt neben der Haltestelle
Region Taucha Fahrradständer direkt neben der Haltestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.05.2015
Tobias Muster (vorn) und Steffen Lichtenfeld von Tauchas Bauhof setzen bereits die Betonelemente zur Einfassung der künftigen Fahrradstellplätze. Quelle: Olaf Barth

Gestern setzten die Bauhof-Mitarbeiter Tobias Muster und Steffen Lichtenfeld bereits neben dem Fußweg die Betonkanten. Die 140 Quadratmeter große Fläche soll komplett gepflastert und auf den Seiten zur Grünfläche hin eingezäunt werden. Auf das Areal direkt neben dem Haltestellen-Gleis werden dann die zwei Fahrradständer von der Portitzer Straße versetzt. "Einen Ständer dort haben wir bereits abgebaut, damit er aufgearbeitet und lackiert werden kann. Wenn er dann hier steht, nehmen wir uns den zweiten vor", erklärte Muster.

Die bereits in der Grünanlage, aber näher zur Lindnerstraße stehenden Fahrradständer sollen an ihrem Standort verbleiben. Erste Informationen, dass auch sie näher an die Haltestelle versetzt werden, bestätigte der Bauhof nicht. Bis voraussichtlich Mitte Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, informierte Bauhof-Leiter Marco Haferburg. Für den neuen Abstellplatz soll zudem eine Beleuchtungsanlage installiert werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.04.2014
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im gerade erschlossenen, neuen Wohngebiet an der Wurzner Straße in Taucha wird schon fleißig gebaut. Zeitgleich laufen bereits Ausbau und Planungen für weitere Wohnquartiere.

19.05.2015

Was vor rund 20 Jahren noch logisch und erstrebenswert war, muss jetzt nicht zwangsläufig noch genau so betrachtet werden. Im konkreten Fall geht es in Merkwitz um das Gelände eines früheren Gutes, auf dem nun kein Gewerbehof mehr geplant ist.

19.05.2015

Etwa 500 Tauchaer strömten am Gründonnerstag auf die Festwiese, um nach einem alten Osterbrauch mit einem Osterfeuer die wärmende Sonne als Sieger über den Winter zu feiern.

19.05.2015
Anzeige