Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Farb-Träumereien zum Esprit-Geburtstag
Region Taucha Farb-Träumereien zum Esprit-Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 19.05.2015
Real und als Traumbild: Anke Rüstau zeigt erstmals ihre Bilder. Quelle: Matthias Kudra

Zum Jahrestag gab es mit der ersten eigenen Ausstellung der Inhaberin Anke Rüstau etwas Besonderes. Vor einem sachkundigen Publikum wurde ihre Ausstellung "Farb-Träumereien" mit insgesamt 40 Bildern eröffnet. Nach einer längeren Pause hatte Anke Rüstau vor zwei Jahren wieder mit dem Malen angefangen und seit Juni 2013 gehört sie zu einer Künstlergruppe "Montagsmaler", die sich immer Montags im Atelier von Claudia Bartels treffen.

"Anke Rüstau ist ein sehr sensibler Mensch mit vielen künstlerischen Begabungen, und vor allem fühlt sie was sie malt und das sehr authentisch", urteilte Claudia Bartels über ihre Schülerin. Auch ihr Mann Rüdiger war mit zur Vernissage gekommen und lobte die vielen kreativen Ideen, vor allem das Bild mit der Maske gleich am Eingang das seiner Meinung nach so einen schönen Kontrapunkt setzt. Überhaupt hat man den Eindruck, dass ihre Bilder beim Betrachten anfangen zu leben. Das unterstrich auch die Leipziger Malerin Anne Bohrmann, die schon mehrere Male mit Ausstellungen im Esprit zu sehen war. Einige Bilder würden sie emotional sehr ansprechen. Bohrmann lobte die großen Fortschritte, die Rüstau gemacht habe, seit sie wieder angefangen habe, zu malen. Die Ausstellung "Farb-Träumereien" ist noch bis zum Jahresende im Kulturcafé zu sehen.

Auch beim abendlichen Musikcafé blieben die Besucher vor den Bildern stehen. Stolz erzählte Rüstau, dass sie bereits ein Bild verkauft hat. Abends dann spielte "Crazy Power" als Duo, denn nach den Leipziger Classic Open im August hatte sich ihr Gitarrist Udo Nebel aus der Band verabschiedet. Doch Sängerin Mary und Schlagzeuger Hotte machen zunächst als Duo weiter und aus den Stücken etwas kreativ Neues. Die Besucher im vollen Café Esprit konnten sich davon überzeugen. Ausdrücklich danken die Musiker den beiden Rüstaus für deren Engagement, denn damit konnten sie sich auch in Taucha etablieren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.10.2014
Matthias Kudra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Man nehme: Eine Idee, zwei Gerichte und drei Köche. Fertig ist ein Kochduell. Ein Duell zu dritt? "Ja das geht", sagte René Werner, Chef vom Bowlingdschungel in Taucha und "Erfinder" des Kochevents: "Der Herausforderer, der nordsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Marian Wendt, kocht für sich allein und Holger Hahnefeld, mein Koch und meine Frau Estella sind das andere Team.

19.05.2015

Für Sonntag in einer Woche, für den 12. Oktober, hat die Bürger-Schützengesellschaft 1857 Taucha ihren Tag der offenen Tür auf der Schießanlage Am Veitsberg fest im sprichwörtlichen Visier.

19.05.2015

Wenn die Tauchaer Künstler Claudia und Rüdiger Bartels um die Pfingsttage ihren Garten für Besucher öffnen, dann wollen sie mit ihren Bildern die Menschen auch erreichen, ihnen sozusagen auch "Kunst zum Anfassen" bieten.

19.05.2015
Anzeige