Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Farbe für Tauchas Klassenzimmer
Region Taucha Farbe für Tauchas Klassenzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 20.07.2011
Bringt Farbe in die Grundschule Am Park: Thomas Geissler malert ein Klassenzimmer. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

. Es erhalte farblich aufeinander abgestimmte Wandtöne, erläuterte Walther. Was er spaßig an einer Wand beispielsweise als „schmutzig-orange“ umschrieb, wird in Fachzeitschriften aber wohl eher als „Apricot“ benannt.

Mehrere Klassenzimmer würden in der Schule gemalert, dazu der Speiseraum und der Flur, erklärte Elke Böttcher aus dem Rathaus Taucha. Der große Hortraum und der Speiseraum erhielten zudem Schallschutzmaßnahmen an der Decke, erläuterte sie. Die seien beim Bau der Schule nicht nötig gewesen, würden inzwischen aber doch als sinnvoll erachtet.

In der Regenbogenschule werde ebenfalls gemalert. Geplant sei, einige Klassenzimmer, Toiletten und das Lehrerzimmer mit Farbe zu renovieren, sagte Böttcher. Erneuert werde ebenfalls der abgelaufene Fußboden im Flur. Dabei werde etappenweise vorgegangen, „jedes Jahr folgt ein Stück, immer soweit wir mit 500 Euro im Jahr eben kommen“, meinte Böttcher.

Dritte Schule in Trägerschaft und damit alleiniger Verantwortung der Stadt ist die Mittelschule. Dort werde in diesem Sommer nicht so viel gemacht wegen des geplanten Ausbaus in nächster Zeit, erklärte Böttcher, die stellvertretende Fachbereichsleiterin Bau. Mehrere Klasenzimmer würden dennoch gemalert, dazu die Umkleideräume im Sporttrakt verschönert.

Wie berichtet, hat die Stadt Planungsgelder für den Ausbau der Mittelschule zu einer komplett dreizügigen Einrichtung mit entsprechenden Räumen freigegeben. Wann der Bau beginnt, ist aber noch unklar.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein weitgehend positives Resumee zogen gestern Veranstalter, Stadt und Schlossverein vom diesjährigen Maultrommel- und Weltmusikfestival Ancient Trance. Die meist gehörten Worte dabei lauteten: „ganz entspannt“.

19.07.2011

Zum Freundschaftsfliegen hatte am Wochenende der Modell-Flug-Verein vom Schwarzen Berg gerufen. Mehr als 100 Hobbyflieger befreundeter Vereine folgten dieser Einladung und reisten samt jeder Menge filigraner Modelle an.

19.07.2011

Ein Duft von süßlich schwer riechenden Räucherstäbchen liegt in der Luft. Die Wege in der Parthestadt sind mit bunten Fähnchen geschmückt. Die Leipziger Straße heißt nun Maultrommel-Allee und die Schloßstraße wurde kurzerhand zum Ancient-Trance-Weg umbenannt.

18.07.2011
Anzeige