Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Festival endet mit Loch in der Kasse

Festival endet mit Loch in der Kasse

Das Internationale Maultrommel- und Weltmusikfestival Ancient Trance hat den meisten Besuchern ein Lächeln ins Gesicht und den Veranstaltern – wieder einmal – ein Minus in die Kassen gezaubert.

Voriger Artikel
Überraschung zur Diamantenen Hochzeit
Nächster Artikel
Altes Cembalo und frische Ideen

Coole Karte: Im kleinsten Spendenpaket sind drei Teile enthalten.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Mit Spendenpaketen und Benefizkonzerten soll es abgebaut werden.

Mehr als 40 Gruppen mit Musikern von allen Kontinenten, Zeltplätze, gesundes Essen, Wellness-Stände, Massage für Körper und Seele – das jüngste Festival Mitte Juli war wie sein Vorgänger ein friedvolles Fest rund um hierzulande nicht allzu oft hörbare Musik. Sven Otto, einer der Organisatoren vom eigens gegründeten Maultrommelverein, weiß dennoch nicht, ob es eine Neuauflage geben kann. „Ich hoffe es und würde gerne, aber weder die Stadt noch wir als Verein haben bislang die Bedingungen dafür festgelegt“, sagt er. Das Rathaus habe aber signalisiert, dass es das Festival weiter unterstützen wolle, so Voigt. Zuletzt hatte es beim Partnerschaftstreffen mit den Franzosen am Rande des Tauchschen das Festival vorgestellt.

Mit dem Erlass der Nebenkosten habe die Stadtverwaltung dem Festival sehr geholfen, so Voigt. Trotzdem am Spitzentag mehr als 2000 Besucher auf dem Gelände gewesen waren, habe das Festival jedoch rote Zahlen geschrieben – wie schon im Vorjahr.

Er habe mit vielen Partnern nachverhandeln können und einige mit der Musik verbundene seien auch ihm sehr entgegengekommen, so Voigt. Manche hätten nach dem Gespräch auf einen Teil ihrer Gage oder Rechnung verzichtet. Dadurch habe das Minus insgesamt auf unter 5000 Euro gedrückt werden können, erklärte er. „Mit Benefizkonzerten und unseren Spendenpaketen wollen wir das Minus jetzt abbauen“, sagt Voigt.

„Chill“, „Groove“, „Trance“ und „VIP“ nennen sich die Pakete aus Postkarten, Buttons, T-Shirts und Festival-CD, die über das Internet und die homepage des Festivals (www. ancient-trance.de) nach einer Spende erhältlich sind. Die T-Shirts gebe es in verschiedenen Größen, Farben und mit mehreren Motiven. Die Unterstützer müssten lediglich per E-Mail mitteilen, was sie haben wollen, so Voigt. „Los geht‘s mit Postkarte, Button und Aufkleber ab zehn Euro. Im großen Paket für 50 Euro ist alles drin – auch die Eintrittskarte für das nächste Festival“, erläutert Voigt. Damit ist klar: Eine Fortsetzung ist geplant und bei genügend Spendern auch unumgänglich.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

22.08.2017 - 19:38 Uhr

Entlang der Elbe und Oder, am Main und Rhein und vielen weiteren Orten da schreibt der Fußball immer wieder Sommermärchen und auch Wintermärchen.

mehr