Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Festival endet mit Loch in der Kasse
Region Taucha Festival endet mit Loch in der Kasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 02.09.2011
Coole Karte: Im kleinsten Spendenpaket sind drei Teile enthalten. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Mit Spendenpaketen und Benefizkonzerten soll es abgebaut werden.

Mehr als 40 Gruppen mit Musikern von allen Kontinenten, Zeltplätze, gesundes Essen, Wellness-Stände, Massage für Körper und Seele – das jüngste Festival Mitte Juli war wie sein Vorgänger ein friedvolles Fest rund um hierzulande nicht allzu oft hörbare Musik. Sven Otto, einer der Organisatoren vom eigens gegründeten Maultrommelverein, weiß dennoch nicht, ob es eine Neuauflage geben kann. „Ich hoffe es und würde gerne, aber weder die Stadt noch wir als Verein haben bislang die Bedingungen dafür festgelegt“, sagt er. Das Rathaus habe aber signalisiert, dass es das Festival weiter unterstützen wolle, so Voigt. Zuletzt hatte es beim Partnerschaftstreffen mit den Franzosen am Rande des Tauchschen das Festival vorgestellt.

Mit dem Erlass der Nebenkosten habe die Stadtverwaltung dem Festival sehr geholfen, so Voigt. Trotzdem am Spitzentag mehr als 2000 Besucher auf dem Gelände gewesen waren, habe das Festival jedoch rote Zahlen geschrieben – wie schon im Vorjahr.

Er habe mit vielen Partnern nachverhandeln können und einige mit der Musik verbundene seien auch ihm sehr entgegengekommen, so Voigt. Manche hätten nach dem Gespräch auf einen Teil ihrer Gage oder Rechnung verzichtet. Dadurch habe das Minus insgesamt auf unter 5000 Euro gedrückt werden können, erklärte er. „Mit Benefizkonzerten und unseren Spendenpaketen wollen wir das Minus jetzt abbauen“, sagt Voigt.

„Chill“, „Groove“, „Trance“ und „VIP“ nennen sich die Pakete aus Postkarten, Buttons, T-Shirts und Festival-CD, die über das Internet und die homepage des Festivals (www. ancient-trance.de) nach einer Spende erhältlich sind. Die T-Shirts gebe es in verschiedenen Größen, Farben und mit mehreren Motiven. Die Unterstützer müssten lediglich per E-Mail mitteilen, was sie haben wollen, so Voigt. „Los geht‘s mit Postkarte, Button und Aufkleber ab zehn Euro. Im großen Paket für 50 Euro ist alles drin – auch die Eintrittskarte für das nächste Festival“, erläutert Voigt. Damit ist klar: Eine Fortsetzung ist geplant und bei genügend Spendern auch unumgänglich.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Tauchscher-Eröffnungsabend mit den Originalen der Stadt wurde er vermisst. Aber Harry Künzel, swingendes Unikum von der Parthe, hatte gute Gründe. Es gab etwas noch Größeres zu feiern: Diamantene Hochzeit.

02.09.2011

Englische Bibliothek, Sylter Strandhaus, Loft und Lämmer: Das Modehaus Fischer hat sein Haupthaus komplett auf Einkaufswelten umgebaut. Und Fischer wäre nicht Fischer, wenn dies nicht mit Geschichte, Geschichten und einem Augenzwinkern geschehen wäre.

01.09.2011

Es gibt Tierschicksale, die sind einzigartig. Lotta, so nennen die Mitarbeiter des Tierheimes Taucha ihren jüngsten Fund, ist so ein Hund.Ihre Geschichte beginnt an einem unbekannten Punkt.

31.08.2011
Anzeige