Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freie Fahrt für Skater - aber wo?

Freie Fahrt für Skater - aber wo?

Die Abnutzungserscheinungen an der Tauchaer Skater-Anlage in der Kriekauer Straße neben dem Sportplatz waren doch nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet. "Das von uns in Auftrag gegebene TÜV-Gutachten hatte zwar einige Mängel aufgeführt, aber keine gravierenden Schäden.

Voriger Artikel
Möbel Kraft will in Taucha wachsen
Nächster Artikel
Sommertöne heiter bis frivol: Amarcord besingt den Liebhaber in allen Gestalten

Vor allem später am Abend ist diese etwas versteckt liegende Anlage ein beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Die ließen sich mit relativ geringem Aufwand beheben", erklärte diese Woche Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD). Rund 1000 Euro mussten aufgewendet werden. Betroffen waren vor allem ein Geländer und dessen Befestigung. "Wir hatten die Reparatur sofort in Auftrag gegeben, damit die Sicherheit so schnell wie möglich wieder hergestellt werden konnte, kurzzeitig war die Anlage nach dem Gutachten gesperrt", so Schirmbeck.

Mit dieser Reparatur und der Freigabe der Anlage ist allerdings die generelle Diskussion um den Standort offenbar nicht vom Tisch. Wir berichtet, hatte es in der Vergangenheit Beschwerden von Anwohnern über nächtliche Ruhestörungen gegeben. "Wir sind auch deshalb in der Verwaltung dabei, den Standort zu überprüfen und gegebenenfalls zu verlagern. Von der Sache her passt die Anlage zwar, wie damals geplant, zu dem Sport- und Freizeitzentrum, aber sie ist schwer einsehbar", beschreibt Schirmbeck das Dilemma. Denn es würden sich um das Skaten herum Dinge entwickeln, "die man so nicht dulden kann, wie Lärm nach 22 Uhr und Alkoholmissbrauch". Bei Kontrollen habe die Polizei dort auch Minderjährige zu später Stunde aufgegriffen. Auch gebe es Hinweise auf Drogen, aber keine harten Fakten. Man woll aber konsequent verhindern, dass sich da ein solcher Schwerpunkt herausbildet und arbeite da eng mit dem Polizeirevier Nord und den Bürgerpolizisten zusammen.

"Wir wollen gar nicht alle Jugendlichen über einen Kamm scheren, und ihnen auch nicht die Skater-Anlage wegnehmen oder sie an den Rand der Stadt verbannen", sagte der Bürgermeister. In Zusammenarbeit mit dem neuen Jugendclub-Betreiber DRK suche man nun nach einer Lösung samt Betreuung durch Jugendsozialarbeiter. "Der Platz direkt am Jugendclub ist sicher zu klein. Aber wir suchen einen Ort, an dem der ganz normale Lärm solch einer Anlage kaum stört und der dennoch öffentlich einsehbar und zentral gelegen ist", so Schirmbeck. Neben dieser ernsthaften Suche nach einem alternativen Standort müsse dann aber auch noch die Finanzierung für diesen Umzug geklärt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.06.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr