Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Freiwillige beseitigen wilde Müllberge
Region Taucha Freiwillige beseitigen wilde Müllberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 19.05.2015
Gerold Knospe, Kathrin Schmich, Heiko Thonig, Annett Hofmann mit den Kindern Helena, Maria und Maurice (jeweils v.l.) widmen sich den Nistkästen. Quelle: Reinhard Rädler

Gut 15 Seegeritzer, ob OG-Mitglied oder nicht, waren zum Einsatz gekommen. "Wir feiern zusammen, also räumen wir auch zusammen auf", sagte Steffi Kühn, die 1969 von der Stadt ins Dorf zog, was sie nie bereut habe. Sie wolle hier auch nicht mehr weg. Auch Sylvia Baus hilft jedes Jahr beim Dorfputz, denn "wir sind bestrebt, Ordnung in unserem Ort zu halten. Da opfere ich auch gerne mal einen Vormittag".

"Ich finde die wilden Müllablagerungen entlang der Hauptstraße, vor allem am Dorfeingang aus Richtung Taucha, besonders schlimm. Ich verstehe nicht, was sich die Leute dabei denken", schimpfte Kathrin Schmich, OG-Kassenwart und Vorstandsmitglied. "Die Stadt könnte aber dort zwischendurch ruhig auch mal etwas wegräumen, die Arbeitsfahrzeuge fahren ja oft genug hier vorbei", merkte sie an. Nichtsdestotrotz zogen die Helfer los, um im Wäldchen am Dorfeingang, in der Hölle, an den Zufahrtwegen zum Sportplatz und zu den Gärten für Ordnung zu sorgen.

Neben der "Putzkolonne" zog noch ein anderer Trupp los, angeführt von Heiko Thonig, dem Vorsitzenden der Regionalgruppe Partheland des Naturschutzbundes, um acht Nistkästen anzubringen, die von Kindern zum Dorffest im Sommer 2012 gebaut worden waren. Die Konstrukteure waren inzwischen schon etwas größer und kräftiger geworden und packten deshalb lieber beim Frühjahrsputz mit an. Dafür halfen die achtjährigen Helena Mina-Baus und Maria Skipa beim Transport der neuen Vogelbehausungen. "Da fliegen dann kleine Vögel rein", wusste der vierjährige Maurice Heine. "Und du kannst es gut beobachten, wer da einzieht, du wohnst ja in der Nähe", schlug Helfer Gerold Knospe vor. "Am 6. September feiern wir unser zehnjähriges Dorffest. Da wollen wir dann mit den Kindern Insektenhotels bauen, die wir wieder bei einer gemeinsamen Aktion aufstellen werden", blickte Kathrin Schmich voraus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.03.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als frischgebackene Abiturientinnen des Leipziger Reclam-Gymnasiums flogen Dorothea Klauer aus Taucha und Fabiola Böhm aus Leipzig für vier Monate nach Indien, um in einem Mädchenheim Aufbauarbeit zu leisten.

19.05.2015

Die in Taucha von den Parteien eingereichten Kandidatenlisten mit insgesamt 55 Bewerber für die Stadtratswahlen am 25. Mai wurden am Donnerstag zugelassen. Während der ersten Sitzung anlässlich der bevorstehenden Stadtrats-, Kreistags- sowie Europawahl bestätigte der Stadtwahlausschusses der Parthestadt die Listen.

19.05.2015

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn's dem Nachbarn nicht gefällt - gemäß dieser etwas modifizierten Textzeile des Schlagersängers Roland Kaiser kommt es an so manchem Gartenzaun zu verhärteten Fronten.

19.05.2015
Anzeige