Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Frühblüher im Staditzwald aufgespürt
Region Taucha Frühblüher im Staditzwald aufgespürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 11.04.2010
Anzeige
Taucha

Frühblüher gab es jede Menge zu sehen, besonders die weißen Buschwindröschen zierten wie ein Teppich den Waldboden. „Es ist nur schade, dass die Sonne nicht da ist, denn dann bleiben auch die Blüten meist geschlossen“, sagte Händler bedauernd. Die Tauchaerin Ingeborg Förster ließ sich angesichts des grauen Himmels nicht abschrecken, die Wanderung mitzumachen: „Ich kenne zwar das Gebiet hier gut, aber man lernt ja immer was dazu“, sagte sie und genoss ihre Privatführung durch den Staditzwald. Derzeit blühen dort die so genannten Geophyten, also Pflanzen, die Wurzeln in Zwiebel- oder Knollenform haben. Dort speichern sie Stoffe, die es ihnen ermöglichen, zu erblühen, sobald die ersten Sonnenstrahlen den Waldboden treffen. Auf dem Weg gab es neben den Buschwindröschen auch die bedrohte Art des „Goldschopf-Hahnenfuß“ zu sehen, der seinen Namen aufgrund der Blätterform trägt. Auch essbare Frühblüher hält der Auwald bereit – das Weinbergschnittlauch, den Giersch, der wie Petersilie schmeckt, und auch das Scharbockskraut. Die Frühblüher zeigen ihre Pracht noch so lange, bis das Laub der Bäume kein Sonnenlicht mehr zum Boden durchlässt.

Kristin Jurack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Würde man die älteren Herrschaften nicht sehen, könnte man fast meinen, es wäre ein Abiturjahrgang aus dem Jahr 2009: Aufgeregtes Schnattern, Tuscheln, Lachen, Schulterklopfen und ein wenig Chaos herrschen auf dem Schulhof.

11.04.2010

Die Parthestadt hat Nutzung und Bezahlung ihrer Häuser neu geregelt, ohne die Preise zu erhöhen. So umfasst die „Benutzungs- und Entgeltordnung für die öffentlichen Einrichtungen der Stadt Taucha“ neben der Jubischhalle, der Mehrzweckhalle, dem Sport- und Freizeitzentrum, den Schulen und dem Rathaus jetzt auch Haus fünf und das Bürgerhaus auf dem Rittergutsschloss.

09.04.2010

Als zur Premiere im Dezember und im März anlässlich der Buchmesse der Tauchaer Reinhard Müller sein Buch „Die Hohen Hundert – Von den Irrlichtern der Macht“ vorstellte, war es sein Wunsch, dass er darüber mit den Lesern ins Gespräch kommt und Reaktionen erfährt, um zu spüren, wie das Buch angekommen ist.

09.04.2010
Anzeige