Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fünftklässler mit kleinen Präsenten begrüßt

Fünftklässler mit kleinen Präsenten begrüßt

Am Sonnabend hatten die Erstklässler ihren großen Tag, gestern war es für die neuen Fünftklässler in Taucha soweit: Mit der Aufnahme an die weiterführenden Schulen begann für sie ein neuer Lebens- und Lernabschnitt.

Taucha. Im Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) fand zu diesem Anlass die traditionelle Feierstunde statt. Die Klassen 6d und 6e begrüßten die 118 neuen Gymnasiasten mit einem Programm. Darin wurde unter anderem erklärt, warum es nun „Block“ statt „Stunde“ heißt. Außerdem gab es musikalische Kostproben auf Blockflöte, Gitarre und Akkordeon. Sportgruppen führten Judo und Akrobatik sowie Tanz vor. Als Beweis, dass auch die Naturwissenschaften nicht zu kurz kommen, besprühten die Schüler exemplarisch für das Fach Chemie ein weißes Banner mit Wasser, auf dem sogleich wie von Zauberhand der bunte Schriftzug „Herzlich Willkommen am GSG Taucha“ sichtbar wurde. Stürmischer Applaus nach der Aufführung, auch für Emil Herfurth aus der 6d, der am Schlagzeug saß, und für Pianist Robert Keller aus der Oberstufe.

Im Anschluss gab es Geschenke: „Wie in jedem Jahr haben wir auch für Euch unser schönes T-Shirt und eine Brotdose“, sagte Rektorin Kristina Danz. Gesponsert wurden die Shirts in diesem Jahr vom Ingenieurbüro Jens Seipelt, der in Taucha eine KFZ-Prüfstelle der GTÜ betreibt. Das Geld für die Brotdosen stellte die Elektrotechnik Zettelmann zur Verfügung. Mit der Aufnahme der neuen fünften Klassen lernen nun etwa 700 Schüler am Tauchaer Gymnasium.

An der Mittelschule fand die Aufnahme der neuen Schüler traditionell auf dem Pausenhof statt. Schulleiter Frank Baumann hat dafür seit Jahren das gute Wetter gebucht und so schien auch diesmal die Sonne. In bewährter Weise erhielten die 98 Fünftklässler,die auf vier Klassen verteilt wurden, von den Schülern der zehnten Klassen eine Rose. Zuvor wurden Lena Kotzig und Ronny Merz als sportlichste Schüler des Vorjahres geehrt. Der Wanderpokal für die sportlichste Klasse ging an die ehemalige 5b. Damit alle Mittelschüler gut unterrichtet werden, wurden auch fünf neue Lehrer eingestellt, die künftig das Pädagogenteam in Geographie, Geschichte, Ethik, Deutsch, Sport und Russisch unterstützen werden.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

23.10.2017 - 08:17 Uhr

Nachdem der LSV in der letzten Saison deutlich an Eintracht Süd scheiterte, konnte man diesmal den Spieß umdrehen und 6:1 gewinnen.

mehr