Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fundament für Anbau kommt in die Erde

Fundament für Anbau kommt in die Erde

An der Regenbogengrundschule Taucha hat jetzt die eigentliche Bauphase begonnen. Nachdem in den vergangenen Wochen das Baufeld für den Anbau freigeräumt und Ersatz für den Geräteschuppen geschaffen worden war, laufen  seit dieser Woche die Arbeiten am Fundament.

Voriger Artikel
Spielmannszug Taucha: Stündlich ein Konzert
Nächster Artikel
Mehr als 200 Senioren machen mit bei Kreisspielen

Die Arbeiten am Fundament des Anbaus haben diese Woche begonen. So soll die Regenbogengrundschule vom Norden her künftig aussehen.

Taucha. Am Montag seien noch ein paar alte Hecken beiseite geräumt worden, gestern ein Teil der Pflasterung aufgenommen worden, um mit der Gründung des Anbaus beginnen zu können, berichtete Bauamtsleiterin Barbara Stein. Sie hatte vor ein paar Tagen die endgültige Baugenehmigung erhalten, die Bauanlaufberatung für Montag festgesetzt.  Sie ging gestern davon aus, dass ab heute mit dem Aushub der Fundamentgräben begonnen wird, ab nächster Woche dann die Streifenfundamente in die Erde kommen.

Wie berichtet, drängt bei dem Anbau die Zeit. Nur während der Sommerferien soll der Schulbetrieb auf dem Gelände ruhen, da müssen gerade im Vorfeld die Arbeiten wie am Schnürchen laufen. „Am 1. Juni kommen die Schwerlasttransporte mit den vorgefertigten Elementen für den Anbau“, erklärte Stein. Die Teile sollen dann auf die fertigen Sockel gehievt werden. Der Rest der Zeit werde benötigt, um die Gebäude anzuschließen, auszustatten und für die Schule herzurichten.

Der Anbau kommt nördlich an das bestehende Schulhaus. Daher war dort am Giebel  die bisherige Fluchttreppe entfernt worden. Um während der Bauzeit den nötigen Fluchtweg für alle Fälle zu haben, sei eigens an der Längsseite der Schule eine Interims-Lösung angebracht worden, so Stein. Ebenso abmontiert worden sei das Rankgerüst, an dem die Pflanzen dort hochwachsen konnten. „Wir werden es erstmal einlagern, genauso wie die Pflastersteine, die dem Fundament weichen müssen“, sagte Stein. Beides sei zum Wegwerfen noch zu gut.

Für die äußere Gestaltung der Schule lägen inzwischen auch die Ansichten vor, so Stein. Danach soll ein stilisierter Regenbogen die Nordseite der Schule zieren, die von der Straße aus besonders gut sichtbar ist. Das Gebäude selbst ist in einem warmen Erdton gehalten, einige Fenstersprossen sind farblich in Gelb, Rot, Grün, Lila und Blau abgesetzt.

Der Anbau ist das einzige größere Projekt aus dem Konjunkturprogramm II für Taucha, das bis jetzt angelaufen ist. Er soll dem steigenden Bedarf  an Grundschulplätzen in der Parthestadt  abhelfen und aus der zweizügigen Regenbogenschule eine dreizügige machen. Rund 900 000 Euro Kosten sind  für den Flachbau vorgesehen,  der auch einzeln etwa für Elternabende genutzt werden kann.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr