Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gaffeesachsen ditschen ooch ma in Gaggau

Gaffeesachsen ditschen ooch ma in Gaggau

„Gaffee oder Gaggau – was is däs wärklische Gädderfudder?“ Dieser Frage widmete sich am Sonnabend im Tauchaer Bowlingcenter eine Benefizgala zugunsten der Lene-Voigt Gesellschaft.

Voriger Artikel
Vier Jahr Kampf um Sonnenschutz für Kita St. Moritz
Nächster Artikel
„Einzigartige Atmosphäre“ bei 1. Sommernachtsparty auf dem Schloss

Jürgen Fliegel besingt als Lene Voigt die Unverwüstlichkeit der Sachsen.

Quelle: Benjamin Böhme

Taucha. „Mundart in der Schule“ heißt das Projekt, für das Geld gesammelt wurde und in dem Schüler an die sächsische Sprache herangeführt werden sollen. Das Mundartkabarett „Fiff’sche Gaffeesachsen“ hatte geladen, an die sechs Dutzend Besucher kamen, um die Mundartlieder zu hören.

„Geborn an dr Bleiße, gibbet frehliches Blut. / Wie’s Lähm uns ooch ausfällt, so finden mirsch gut“, sangen Edelgard und Martin Langer ins Mikrofon und stellten damit die grundsätzlich optimistische Sicht des Pleißesachsen heraus. Mit Frohsinn und Lachen ziehe er freudig durchs Leben. Jammern käme für ihn nicht in die Tüte. Selbst Unkenrufe auf seine Sprache könne er nur mit einem Lächeln beantworten: „Läbt eener von auswärts ä Jährchen bloß hier, / Dann schbrichtr uff eenmal genauso wie mir!“

Und nicht genug des Lokalpatriotismus: Ingolf Bauer intonierte das Lied „Wo die Bleiße blätschert“. Jürgen Fliegel besang die Unverwüstlichkeit der Sachsen, Bärbel Steinert den „Morchengaffee“. Der Männerchor Taucha hatte ein Lied über die Sächsische Loreley im Gepäck. Wer die allerdings auch einmal in der Realität aufsuchen will, wird nur im Elbsandsteingebirge am Basteifelsen fündig. Obwohl das Gebirge am Oberlauf der Elbe sonst mit der Schweiz verglichen wird, assoziiert man in Leipzig offenbar auch das Rheinland damit.

Nach Minuten des Wartens wurde dann endlich die Frage nach dem Gädderfudder gelöst: Darunter seien Speisen und Getränke zu verstehen, die normalerweise nur Göttern vorbehalten sind und deshalb für den durchschnittlichen Sachsen einen seltenen, dafür aber wahrhaften Genuss darstellten. Und dann stellten Gottfried Ulbricht und Martin Langer eine gewagte These auf – natürlich in Liedform: „Se nenn uns ega Gaffeesachsen, / mir awer wissens ganz genau, / wie sähr uns alln ans Härz gewachsen / geradeso ä Dobb Gaggau. / Mr ditscht sei Härnchen nein mit Budder (...) / un fiehlt: Das is ä Gädderfudder!

Benjamin Böhme

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Von Redakteur Benjamin Böhme

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr