Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geburtstagsfest am sanierten Gerätehaus

Geburtstagsfest am sanierten Gerätehaus

In Merkwitz wird am Wochenende rund um die Feuerwehr feste gefeiert. Die Wehr begeht ihren 70. Geburtstag, zu dem auch Umbau und Renovierung ihres Gerätehauses fertig wurden.

Taucha. „Hier stecken bestimmt mehrere Tausend Stunden Eigenleistung drin.“ Michael Denzer, Merkwitzer Wehrleiter, ist sichtlich stolz auf seine Kameraden und ihr Werk. „Den Raumteiler im Aufenthaltsraum zum Beispiel hat ein Zimmermann von uns entworfen und gebaut. Den gibt es in Deutschland nur einmal“, sagt er.

1999 habe die Sanierung des Hauses, das vermutlich zusammen mit der Brauerei Merkwitz etwa 1870 entstand, mit dem Umbau der Garage für das neue Fahrzeug der Wehr begonnen, erzählt Denzer. Eigentlich sei dann Jahr für Jahr weitergemacht worden: Dach, Elektroinstallation, Heizung seien erneuert, eine Wohnung für einen Feuerwehrkameraden ausgebaut worden. Zuletzt seien in diesem Jahr die Fassade gemacht und zwei Fertiggaragen aufgestellt worden. Die Stadt habe jeweils die Materialkosten und wenn nötig auch die Fachfirmen bezahlt.

Zwei Garagen und ein Lager, Umkleiden, Duschen, Schulungsraum, Aufenthaltsraum, Wehrleiterzimmer, Toiletten – alles belegt das handwerkliche Geschick der Kameraden, ist tiptop in Schuss. Andreas Polak zum Beispiel, stellvertretender Wehrleiter, formte gar prunkvoll ein Feuerwehr-Wappen in den Putz am Raumteiler. „Es ist schließlich auch das erste eigene Haus, das die Merkwitzer Wehr je hatte.“, sagt Denzer. Die Merkwitzer Truppe umfasst 15 aktive Feuerwehrmänner und -frauen, sowie sechs Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. In Taucha lobt Stadtwehrleiter Cliff Winkler die Merkwitzer auch wegen ihres Einsatzwillens. „Die sind wirklich immer zur Stelle, wenn man sie braucht“, sagt er voller Respekt.

Am Wochenende übernehmen die Tauchaer die Brandschutzaufgaben im Dorf. Dann können die Merkwitzer vollkommen entspannt feiern. Los geht‘s Sonnabend ab 14 Uhr bei einem Tag der offenen Tür mit einem Festakt zum 70. Geburtstag der Wehr. Die Kaffeestube öffnet, der Fischmann kommt, eine Pferdekutsche fährt, die Hüpfburg lockt Kinder, am Grill gibt es Leckeres zu appetitlichen Preisen. Um 16 Uhr setzt die Wehr Taucha die hydraulische Schere sowie den Spreizer an und zeigt, wie nach einem Autounfall notfalls Personen geborgen werden können. Um 17 Uhr messen sich die Wehren von Jesewitz, Wölpern, Liemehna, Taucha und Merkwitz beim sportlichen Löschangriff, bevor ab 19 Uhr im Festzelt getanzt werden kann.

Am Sonntag klingt das Fest mit einem musikalischen Frühschoppen ab 10 Uhr aus.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr