Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Gedenken mit Zeitzeugendes 17. Juni 1953
Region Taucha Gedenken mit Zeitzeugendes 17. Juni 1953
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 25.06.2015
Mit den Zeitzeugen Gisela und Klaus-Dieter Münch gedenken Claudia Henn und Jens Bruske (von links) vom Tauchaer CDU-Stadtverband der Opfer des 17.Juni 1953. Quelle: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Getroffen wurde sich am Mittwochabend in der Straße des 17. Juni an dem dort aufgestellten Gedenkstein. Tauchas CDU-Vorsitzender Jens Bruske erinnerte in einer kurzen Ansprache auch an die Ereignisse in Taucha, die in der Eisengießerei Walter Klug ihren Anfang genommen hatte. Nach Demonstrationen kam es hier zur Verhaftung des Firmenchefs und letztendlich zur Betriebsschließung. Opfer waren in Taucha glücklicherweise nicht zu beklagen.

Neben Bürgern und Stadträten legten Gisela und Klaus-Dieter Münch als Zeitzeugen sowie Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD), sein gewählter Nachfolger Tobias Meier (FDP) und die Direktorin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Kristina Danz, jeweils eine Rose am Gedenkstein nieder. Dieser war 2013 im Beisein von Klugs Tochter Christine Afifi eingeweiht und hauptsächlich von Klaus-Dieter Münch initiiert worden. Münch hatte als 17-Jähriger mit seiner Frau in Leipzig an den Protesten teilgenommen, erzählte er. Im vorigen Jahr wurde an dem Stein feierlich eine Texttafel mit Informationen über den 17. Juni 1953 enthüllt. Der Heimatverein Taucha und Heimatforscher Detlef Porzig waren hierbei federführend. räd/-art

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.06.2015
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um Asylbewerbern und Flüchtlingen bei der Integration zu helfen, hat Tauchas St.-Moritz-Gemeinde ein neues Projekt ins Leben gerufen. Unter dem Titel "Zeit-Tausch-Börse" will die Gemeinde Menschen zusammenbringen, die helfen und die sich untereinander in unterschiedlichen Dingen unterstützen können (die LVZ berichtete).

25.06.2015

In Tauchas Zwick'scher Siedlung geht offenbar ein Geist um. Einer, der Schabernack treibt und heimlich die Restmülltonne von Uwe Tilch zur Entleerung an den Straßenrand stellt, obwohl diese Tonne noch nicht annähernd voll ist.

21.06.2015

Swing-Klänge, staunenswerte Geschichten über uns Sachsen, zwei mit Humor begabte Tauchaer Urgesteine und ein über 100 Jahre altes Wahrzeichen - der Aussichtsturm im Tauchaer Stadtpark - gaben am Samstag die idyllische Kulisse für einen vergnüglichen Nachmittag mitten in der Natur.

17.06.2015
Anzeige