Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geld und Muskelkraft nötig für Teichsanierung

Geld und Muskelkraft nötig für Teichsanierung

Enten schnattern, Frösche quaken, Libellen tanzen über das Wasser. Menschen sitzen auf Bänken, genießen die Stille und erfreuen sich am Anblick der Natur. Klingt nach Idylle an einem Biotop.

Taucha. Das Gewässer am Eingang zur Tauchaer Innenstadt lockt noch immer Spaziergänger an. Dennoch, so sagen Heimatverein und die Regionalgruppe Partheland des Naturschutzbundes (NABU), ist das Leben im kleinen Schöppenteich fast zum Erliegen gekommen. Die wenigen Fische, die beim Abfischen im November nicht erwischt wurden, schwammen im Frühjahr nach der Eisschmelze tot an der Oberfläche.

Ein Zustand, der für einige engagierte Tauchaer nicht länger hinnehmbar ist. Aus diesem Grund haben sich Steffen Pilz, Vorsitzender des Heimatvereines und Heiko Thonig, Vorsitzender der NABU-Gruppe Partheland zusammengetan und die Interessengemeinschaft Kleiner Schöppenteich gegründet. „Wir haben uns überlegt, wie wäre es, wenn Bürger und Firmen der Stadt sich des stinkenden Wasserloches annehmen und daraus wieder ein lebendiges Kleinod gestalten würden“, so Thonig.

Was jetzt zählt – und fehlt – sind finanzielle Mittel, aber auch Unterstützung in Form von Muskelkraft. Ihre Bereitschaft hätten laut Pilz und Thonig bereits der Anglerverein Parthenaue, der Anglerverband Taucha sowie weitere Vereine und erste Firmen signalisiert. Auch die Stadt Taucha habe „unterstützende Verwaltungsarbeiten“ zugesagt. Zusätzlich wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Wer helfen wolle, könne einen Betrag seiner Wahl auf das Konto 28008007 bei der Volksbank Taucha, Bankleitzahl 86095604, einzahlen. Als Verwendungszweck solle IG Kleiner Schöppenteich vermerkt werden. „Natürlich stellen wir auf Wunsch auch Spendenbescheinigungen aus“, so Steffen Pilz. Kontakte zur örtlichen und überregionalen Politik seien ebenso bereits aufgenommen worden, um an potenzielle Sponsoren heranzutreten und das Projekt auf eine sichere finanzielle Grundlage zu stellen.

Wer angesichts des nun recht knappen Nahrungsangebotes im Teich den Enten helfen will, den bitten die engagierten Vereinsmitglieder, das Futter nicht ins Wasser, sondern auf die Wiese zu werfen. „Das sorgt dafür, dass das Gewässer nicht noch weiter verunreinigt wird“, erklärt Heiko Thonig.

Daniel Große

Daniel Große

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr