Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Gelebte Demokratie": Staatssekretär würdigt Arbeit der Schülerräte

"Gelebte Demokratie": Staatssekretär würdigt Arbeit der Schülerräte

„Hut ab“, sagte Staatssekretär Erhard Weimann gestern zu Vertretern des Schülerrates am Geschwister-Scholl-Gymnasium. Er lobte das System der gemeinsamen Fahrten aller Klassensprecher als „gute Lösung, um Probleme zu orten“ und sprach den Schülervertretern seinen Respekt aus.

Taucha. „Der Dienst am anderen ist gelebte Demokratie“, so Weimann.

Zum Tag der Demokratie war Weimann, sonst Leiter der Sächsischen Landesvertretung in Berlin und Bevollmächtigter des Freistaats beim Bund, in Begleitung des hiesigen CDU-Landtagsabgeordneten Rolf Seidel ins Tauchaer Gymnasium gekommen. Fünf Jahre habe er in der Parthestadt gelebt, darunter auch in Merkwitz, plauderte der 56-jährige Weimann, der gebürtig aus Würzburg stammt. Schülersprecher Peter Schmidt und seine Vertreterin sowie weitere Mitglieder des Schülerrates und diskussionsfreudige Schüler, die auch bei „Jugend debattiert“, mitmachen, hatte die Schule als Gesprächspartner ausgesucht.

In dem halbstündigen Gespräch ging es dann vor allem um Fragen rund um Schule und Studium. Weimann sagte, kein Kind dürfe auf der Strecke bleiben, jedes müsse zu einem Abschluss gebracht werden. Seidel verwies dabei auf Lerncamps, in denen Schüler gezielt schwächere Fächer aufarbeiten könnten. „75 bis 80 Prozent von ihnen schaffen dann das Fach“, sagte Seidel.

Lucia Walter fragte, wie die Abwanderung gerade auch der guten Uni-Absolventen gestoppt werden könne. Weimann erklärte, Forschung und Entwicklung und die Investition in die Menschen seien die einzige Chance, im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Daher werde der Freistaat, bundesweit im Bildungsvergleich vorn, auch nicht von seinen hohen Standards bei einem geplanten Zentralabitur in Mitteldeutschland abgehen.

Weimann lud Lehrer Falk Bodenhausen ein, mit einer zehnten Klasse im nächsten Jahr das Sächsische Haus in Berlin zu besuchen.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr