Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Gemüsekooperative wächst und wächst
Region Taucha Gemüsekooperative wächst und wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.04.2012
Die Zahl derjenigen, die bei der Gemüsekooperative Sehlis mitmachen wollen, steigt. Auch das Hoffest am Wochenenede trug dazu bei. Quelle: Jörg ter Vehn
Taucha

„Heute früh waren es noch 70 Mitglieder, am Abend hatten schon 80 fest zugesagt.“ Jan-Felix Thon, einer der Köpfe hinter der Gemüsekooperative „Rote Beete“ aus Sehlis, ist zufrieden mit der Entwicklung. „Knapp 200 Interessierte stehen noch auf unserer E-Mail-Liste. Wir sind optimistisch, bis zur Gründungsveranstaltung und der Bieterrunde am 22. April 100 bis 120 Mitmacher zu haben“, sagt er.

Wie berichtet, wollen die jungen Familien, die als Verein einen heruntergekommenen Vierseithof in Sehlis erwarben und wieder flott machen wollen, auf bis zu fünf Hektar Fläche gesundes Gemüse anbauen. Das Know How ist vorhanden, Thon etwa ist Gärtnermeister mit Spezialisierung Gemüsebau. „Die nötigen Maschinen vom Schälpflug bis zur Scheibenegge sind auch schon da“, erzählt er. Zwei Hektar Luzerne als Gründünger wurden vorige Woche ausgesät, „diese Woche wollen wir auf 1200 Quadratmetern Kartoffeln pflanzen“, erzählt er.

Kinder und junge Familien bestimmten das Bild beim Hoffest in Sehlis. Quelle: Jörg ter Vehn

Die Erdäpfel bilden das Rückgrat der wöchentlichen Gemüsekiste, die jedes Kooperative-Mitglied ab dem Herbst erwarten darf. Daneben werde es in diesem Jahr noch Kohl, Sellerie, Spinat, Karotten, Lauch und natürlich Tomaten geben, erläuterte Thon. Der Folientunnel für die empfindlichen Pflanzen werde im April aufgestellt.

Die benötigten Helfer dazu stammen aus der Kooperative. Im Gegenzug für preiswertes Gemüse, dessen Preiskalkulation jeder in der Bieterrunde mitgestalten kann, müssen die Mitglieder ein paar Tage im Jahr auf dem Acker mitarbeiten.

Christine aus Leipzig, die am Sonnabend beim Tag der offenen Tür war, findet die Idee gut. Sie beziehe eine Gemüsekiste, allerdings von irgendwoher, wolle eine engere Verbindung zu ihrer Ernährung haben und werde in Sehlis mitmachen, kündigte sie an.

Aus Sehlis selbst weht den „Kooperativen“ viel Freundlichkeit entgegen. „Sie bringen Leben ins Dorf, sind sehr nett und offen, das finde ich Klasse“, lobte etwa Nachbarin Angelika Scheide die jungen Familien.

Etwa ein knappes Dutzend Mitglieder der Kooperative stamme aus dem Dorf, der Großteil aber aus Leipzig, erzählt Thon. Von dort kam auch die Blaskapelle „Außer Atem“, die beim Hoftag trotz Schnee und Regen für Stimmung sorgte. Knapp 200 Besucher sahen sich um – und probierten schon mal gesundes Gemüse.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die alte Stadtgärtnerei von Taucha soll wachgeküsst werden. Architektur-Studenten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) sollen jetzt mit einem Stegreifentwurf Ideen für ein innerstädtisches Wohnen auf dem weitgehend brach liegenden Gelände entwickeln.

31.03.2012

Die Bürgerinitiativen gegen die B87n aus Taucha und Panitzsch haben sich am Donnerstag mit dem zuständigen Staatssekretär Jan Mücke im Bundesverkehrsministerium getroffen und ihre Standpunkte ausgetauscht.

31.03.2012

Von wegen nur Rechnen, Schreiben und Büffeln in der Schule: Mit Ideen und Engagement wird in den Grundschulen Tauchas das Lernen leichter, manchmal zum Spaß.Mittwoch, später Nachmittag an der Grundschule am Park.

30.03.2012