Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha
Region Taucha Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 24.10.2017
Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha. Quelle: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Vor einigen Jahren war Dao mit seinen Plänen für einen Tempelbau am Großen Schöppenteich gescheitert. „Nun geht mein innigster Wunsch in Erfüllung“, sagte er freudestrahlend. Auf dem zu seinem Grundstück gehörenden Teil des Bahnhofsvorplatzes wird auf 400 Quadratmetern ein Tempel aus besonderem, geweihten Holz nach originalen vietnamesischen Tempelplänen errichtet.

In alter Tradition wird es dabei keine Metallstifte, sondern nur Steckverbindungen geben, wie sie schon vor 1000 Jahren angewandt wurden. Der Tempel steht allein durch seine Schwerkraft. Das ist einmalig in Europa. Der Tempel wurde in Vietnam komplett aufgebaut, dann wieder zerlegt, in Container verpackt und befindet sich gegenwärtig auf dem Seeweg nach Deutschland. Im Herbst 2018 soll er seiner Bestimmung übergeben werden. Die Gesamtsumme wird etwa 1,5 Millionen Euro betragen, die aus Spenden resultieren. Öffentliche Gelder fließen nicht in das Projekt.

Brücke zwischen den Kulturen

„Der Tempel soll eine Brücke zwischen den Kulturen, Menschen und Religionen schlagen und Ausdruck der Freundschaft zum deutschen Volk werden“, betonte Dao, der auch dem Buddhistischen Verein Taucha vorsteht, in seiner Dankesrede. „Mit dem Tempelbau setzen wir in Taucha ein Zeichen für Toleranz und Offenheit sowie Respekt vor anderen Kulturen“, sagte Bürgermeister Tobias Meier (FDP) in seinem Grußwort. „Wir wollen zeigen, dass wir aufeinander zugehen, um damit auch das Verständnis für das vermeintlich Fremde zu schaffen.“ Die seit dem Jahr 2014 stattfindenden buddhistischen Kongresse und der Tempel würden dazu beitragen , „den Namen der Stadt Taucha in die Welt zu tragen“.

Mit einem farbenfrohen Programm von Volkskünstlern aus buddhistischen Gemeinden in Leipzig, Österreich und Tschechien wurde die Eröffnungszeremonie begleitet.

Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Frühjahr laufen die Vorbereitungen für das Großvorhaben der Deutschen Bahn, den Umbau des Bahnhofes Taucha und die Verlegung der Portitzer Straße unter die Bahngleise. Die Kosten belaufen sich auf circa 45 Millionen Euro. Jetzt war Baustart.

22.10.2017

Das Tauziehen zwischen der Stadtverwaltung Taucha und dem Investor Eberhard Hickethier um dessen Vorhaben „Bogumilspark“ ist beendet. Der bei Stuttgart ansässige Immobilienentwickler hat sich von dem Grundstück zwischen der B 87 und dem Ärztehaus in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße getrennt.

21.10.2017
Taucha Deutsche Meisterschaft in Taucha - Boxer-Hunde beweisen gute Nase und Disziplin

25 Boxer-Teams aus neun Bundesländern hatten sich nach den strengen IPO-Regeln (IPO: Internationale Prüfungsordnung) für die diesjährige Deutsche Meisterschaft qualifiziert. In Taucha fand sie am Wochenende statt.

19.10.2017
Anzeige