Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha

Religion Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha

Am Sonntagnachmittag ist für Quang Vinh Dao, der seit 2003 in Taucha lebt, eine Vision in Erfüllung gegangen: Mit Ehrengästen aus der vietnamesischen Regierung, der buddhistischen Gemeinde sowie Vertretern von Politik und Verwaltung erfolgte symbolisch die Grundsteinlegung für einen buddhistischen Tempel.

Grundsteinlegung für buddhistischen Tempel in Taucha.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha . Vor einigen Jahren war Dao mit seinen Plänen für einen Tempelbau am Großen Schöppenteich gescheitert. „Nun geht mein innigster Wunsch in Erfüllung“, sagte er freudestrahlend. Auf dem zu seinem Grundstück gehörenden Teil des Bahnhofsvorplatzes wird auf 400 Quadratmetern ein Tempel aus besonderem, geweihten Holz nach originalen vietnamesischen Tempelplänen errichtet.

In alter Tradition wird es dabei keine Metallstifte, sondern nur Steckverbindungen geben, wie sie schon vor 1000 Jahren angewandt wurden. Der Tempel steht allein durch seine Schwerkraft. Das ist einmalig in Europa. Der Tempel wurde in Vietnam komplett aufgebaut, dann wieder zerlegt, in Container verpackt und befindet sich gegenwärtig auf dem Seeweg nach Deutschland. Im Herbst 2018 soll er seiner Bestimmung übergeben werden. Die Gesamtsumme wird etwa 1,5 Millionen Euro betragen, die aus Spenden resultieren. Öffentliche Gelder fließen nicht in das Projekt.

Brücke zwischen den Kulturen

„Der Tempel soll eine Brücke zwischen den Kulturen, Menschen und Religionen schlagen und Ausdruck der Freundschaft zum deutschen Volk werden“, betonte Dao, der auch dem Buddhistischen Verein Taucha vorsteht, in seiner Dankesrede. „Mit dem Tempelbau setzen wir in Taucha ein Zeichen für Toleranz und Offenheit sowie Respekt vor anderen Kulturen“, sagte Bürgermeister Tobias Meier (FDP) in seinem Grußwort. „Wir wollen zeigen, dass wir aufeinander zugehen, um damit auch das Verständnis für das vermeintlich Fremde zu schaffen.“ Die seit dem Jahr 2014 stattfindenden buddhistischen Kongresse und der Tempel würden dazu beitragen , „den Namen der Stadt Taucha in die Welt zu tragen“.

Mit einem farbenfrohen Programm von Volkskünstlern aus buddhistischen Gemeinden in Leipzig, Österreich und Tschechien wurde die Eröffnungszeremonie begleitet.

Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr