Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Hecken sollen am Feldrand einige Pappeln ersetzen
Region Taucha Hecken sollen am Feldrand einige Pappeln ersetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 19.05.2015
Nahe Dewitz werden zwischen zwei Feldern aus einem Windschutzstreifen 18 teils kranke oder von Schädlingen befallene Pappeln entnommen. Quelle: Olaf Barth

An insgesamt 18 hat nun die Eilenburger Garten- und Landschaftsbaufirma von Mathias Wolff die Säge angelegt. "In diesem Windschutzstreifen handelt es sich um Einzelbaumfällungen, die wir dieses Jahr und noch einmal 2015 vornehmen", erklärte der 33-Jährige. Diese Fällungen seien notwendig, weil einige der Bäume von einem Schädling, dem Pappelbock, befallen sind. Andere waren krank oder teilweise schon abgestorben.

Angeordnet wurde die Maßnahme von der Stadtverwaltung Taucha in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen. "In dem Bereich bei Dewitz findet ein Heckenumbau statt. Die Pappeln waren begutachtet worden. Zirka ein Drittel wird entnommen, dafür findet dort eine Unterpflanzung mit Hecken statt", erklärte gestern Bau-Fachbereichsleiterin Barbara Stein. Es werde dafür gesorgt, dass genügend Stämme als Sitzhilfen für Greifvögel erhalten bleiben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.02.2014
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Jahr werden im Landkreis Nordsachsen wieder die Mühlenpreise für besonders verdienstvolle Ehrenamtler vergeben. Aus Taucha wurde jetzt von der TSG 1861 Detlef Porzig vorgeschlagen.

19.05.2015

Es gibt Anzeichen dafür, dass es in der ehemaligen Zentrale des einstigen Tauchaer Computer-Herstellers Lintec AG bald einen weiteren neuen Mieter geben könnte.

19.05.2015

Die in den neunziger Jahren entstandenen neuen Wohngebiete, wie Graßdorfer Wäldchen, Bogumils Garten oder Parthe-Zentrum sind in Taucha längst ein Begriff. Und nach der gerade erschlossenen Eigenheimsiedlung "Parkblick" an der Wurzner Straße macht jetzt ein alter Standort mit neuem Namen von sich reden: Einige Mehrfamiliengebäude in der Matthias-Erzberger-Straße sollen zu Reihenhäusern umgebaut werden und künftig unter dem Namen "Lindenquartier" im Stadtplan zu finden sein.

19.05.2015
Anzeige