Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Heizkosten gefährden Existenz der IG Merkwitz
Region Taucha Heizkosten gefährden Existenz der IG Merkwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 19.05.2015
Roland Wagner Quelle: Julia Tonne

Für die Betreibung der IG-Heimstatt "Merkwitzer Stübchen" an der Alten Salzstraße müssten die Ehrenamtler für 2013 noch 2900 Euro an die städtische Immobilienbetreuungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH (IBV) überweisen. "Wenn die Summe in voller Höhe fällig wird, ist der Fortbestand der IG gefährdet", sagte Wagner. Die hohe Zahlung sei aufgrund eines geänderten Nutzungsvertrages mit der IBV zustande gekommen. Im Jahr 2012 seien rund 1000 Euro Nutzungskosten fällig gewesen, ein Jahr später nun fast das Dreifache der Summe.

Laut Wagner liege das daran, dass das Gebäude nun je zur Hälfte von der IG und von einer Malerfirma genutzt wird. Damit sei die gesamte Gebäudefläche als Grundlage für die Heizkostenrechnung herangezogen worden. Laut Vertrag hat die IG davon 88 Prozent und die Firma zwölf Prozent zu tragen. Dabei beheize die IG einige Räume gar nicht, weil diese als Lager genutzt würden. Die Berechnung sei unverhältnismäßig. Der IG-Chef bat nun die Stadtverwaltung darum, den Nutzungsvertrag auf die tatsächlichen Verhältnisse hin zu überprüfen und gegebenenfalls neu zu gestalten. Außerdem regte er an, etwas an der veralteten Heizungsanlage und an der unzureichenden Wärmedämmung zu unternehmen, um so die Heizkosten zu senken. Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) beauftragte den Kämmerer Thomas Sauer mit der Prüfung. Bis zur nächsten Stadtratssitzung im Dezember soll ein Ergebnis vorliegen. Danach würden entsprechende Entscheidungen getroffen.

Die IG ist vor 15 Jahren von 17 Bürgern gegründet worden. Mittlerweile hat sie 43 Mitglieder, informierte Wagner. Durch sie gebe es ein reges Vereinsleben und viele Veranstaltungen im Dorf sowie in der Begegnungsstätte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.11.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geldsegen für Tauchaer Kindereinrichtungen: Genau 9100 Euro übergab diese Woche Tauchas Noweda-Niederlassungsleiter Wilfried Buss an Vertreter zweier Schulen und einer Kindertagesstätte.

19.05.2015

Lange Zeit standen in der vor drei Jahren neu errichteten Seniorenwohnanlage des DRK in der Leipziger Straße in Taucha die beiden Gewerbeflächen leer. Im Mai 2013 zog dann mit der "Kauf-Oase" der erste Händler ein.

19.05.2015

Jeden Montag ist bei den Knirpsen der Kindertagesstätte "Pönitzer Waldgeister" Ausflugstag in die Natur. "Das kleine Fleckchen im Staditzwald liegt einen reichlichen Kilometer von unserer Einrichtung entfernt, und das ist für die Kinder der schönste Spielplatz", strahlte selbst die Kita-Chefin Anja Grundmann.

19.05.2015
Anzeige