Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Herbstliche Kultur-Offensive im Tauchaer Kunstverein

Herbstliche Kultur-Offensive im Tauchaer Kunstverein

Wer in Taucha auf der Suche nach kulturellen Veranstaltungen ist, der landet zumeist in der Leipziger Straße 42. Dort ist das schon lange als Kultur-Café bekannte "Esprit" beheimatet, zugleich auch die Heimstatt des Tauchaer Kunst- und Kulturvereins (Kukuta).

Taucha. Dessen Vorsitzender und Café-Mitbetreiber Hans-Jürgen Rüstau kündigt nun einen mehrtägigen Veranstaltungsreigen an, der durchaus als herbstliche Kultur-Offensive angesehen werden kann. Denn nach der jüngsten Folge der Blauen Stunde Taucha mit dem Rocksänger Mike Kilian geht es nun weiter Schlag auf Schlag.

Der Anfang wird heute gemacht. Ab 20 Uhr treffen sich wieder Leseratten und Autoren zu einer neuen Ausgabe der Lesebühne. Wer möchte, kann aus eigenen Werken oder denen von anderen vorlesen. Am Literaturstammtisch wird dann bei Bedarf mit Interessenten darüber geredet und diskutiert. Auch Anfänger finden hier ein Podium und können sich so einem verständnisvollen Publikum stellen, um deren Reaktionen und Anregungen zu erfahren. "Wir sind auch für neue Mitstreiter jederzeit offen", versichert Rüstau.

Eine absolute Premiere erlebt der kleine Kulturtempel morgen: Erstmals findet in Taucha ein Luther-Abend statt, bei dem zwei engagierte und der Kultur verpflichtete Etablissements mit dem Kukuta zusammenarbeiten. Denn gemeinsam mit dem Tauchaer Klosterschankhaus der Künstlerfamilie Bartels wollen Kukuta und Esprit ab 18 Uhr die Lutherzeit nachempfinden. Die Autorin und Gellert-Preisträgerin Susan Hastings berichtet aus dem Leben in der Luther-Zeit. Musikalisch begleitet wird sie dabei von "Jungfer Julia" an der Harfe. Zu der Veranstaltung gehört auch eine kulinarische Reise in die Epoche des Reformators. Nach Suppe und Vorspeisen, angefertigt nach Original-Rezepten aus dem Hause Luther, lädt Tauchas historischer Nachtwächter Johann Gottfried Meißner zu einem unterhaltsamen Spaziergang zum Klosterschankhaus in der Lindnerstraße ein. Dort wollen Hastings und Julia Lehne Anekdoten über einstige Tischsitten vortragen, ehe Hauptgang und Dessert verspeist werden. Einige Karten zum Preis von 55 Euro seien noch zu haben, sagt Rüstau. Anders beim Musikcafé am Freitag. Für das Konzert mit Mr. Twist seien die Karten bereits ausverkauft.

Am Sonnabend ist im Esprit der Rock-Poet Thomas Natschinski zu Gast. Unter dem Titel "Verdammt, wer hat das Klavier erfunden" wird er gemeinsam mit der Autorin Christine Dähn ab 20 Uhr den Abend gestalten. Während der 66-Jährige, der über 500 Songs und 150 Filmmusiken geschrieben hat, für die Live-Musik sorgt, will sich die TV- und Radio-Journalistin Dähn textlich der Persönlichkeit, dem "Ich" des Musikers annähern. So lautet auch ihr Buch über den gebürtigen Sachsen.

Am Sonntag lädt der Kukuta zu einer Vernissage in das Café ein. 11 Uhr eröffnet unter dem Titel "Seelentröster" eine Ausstellung mit Bildern von Anne Bohrmann. Es ist bereits ihre dritte Ausstellung an diesem Ort.

@Kontakt: Telefon-Nummer 034298 14217, E-Mail: hajurue@kultzeit.de Informationen im Internet unter www.cafe-taucha-esprit.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.10.2013
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr