Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Hilfe dringend nötig: Zentimeterdickes Eis auf den Scheiben des Tierheims
Region Taucha Hilfe dringend nötig: Zentimeterdickes Eis auf den Scheiben des Tierheims
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.02.2012
Da helfen auch keine Decken zum Abdichten mehr: Die maroden Fenster im Tierheim Taucha sind mit zentimeterdickem Eis bedeckt. Die undichten Rahmen lassen die kalte Luft in die Zwinger, wo ständig die Wassernäpfe zufrieren. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Einige der Heizkörper sind ausgefallen und Risse in den Scheiben lassen die Kälte durch. Die undichten Rahmen, die im Sommer für einen permanenten Luftstrom und kühle Temperaturen sorgen, tun dies auch im Winter – sehr zum Leidwesen der Bewohner und ihrer Pfleger. „Minus zwei bis drei Grad sind es im Hundezwinger“, stöhnt Tierheimchefin Carmen Limbach. „Die Wassernäpfe sind ständig zugefroren, wird können dabei zusehen, wie sich Eis darauf bildet.“ Trotz allem: Der Vermieter habe mitgeteilt, dass er in das alte, marode Gebäude nichts mehr investiere, erzählt sie.

Jetzt heißt es für sie und ihre Mitstreiter überleben: „Wir füllen schon immer warmes Wasser in die Näpfe, haben die Fenster dick mit Handtüchern eingepackt“, erklärt Limbach. Der Praktikant nehme schon abwechselnd die Hunde aus dem Zwinger und wärme sie im Büro auf. „Aber es hilft alles nichts. Wir heizen hier buchstäblich zum Fenster raus“, stöhnt sie.

Kleine Ölradiatoren laufen zu lassen, könne sich das Tierheim wegen der hohen Stromkosten nicht leisten. „Wir haben jetzt noch zu knabbern an der Betriebskostenabrechnung vom Vorjahr, wo der Winter so lang war“, erzählt sie. Ein Problem, das alle Tierheime kennen. Erst am Vortag hatte die Eilenburger Einrichtung von Geld- und Personalmangel geklagt.

Limbach hofft jetzt auf Spender aller Art: „Fenster wären nötig, einbauen können wir auch selber“, sagt sie. Auch Geld helfe für die Betriebskosten, oder ein Heizungsmonteur, der die alte Anlage wieder flott macht. Wer helfen will, melde sich unter Ruf 034298 48112 im Tierheim.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtbibliothek Taucha hat im Vorjahr bei den Entleihungen einen Riesensatz nach vorne gemacht: Mit 62 214 ausgegebenen Medien waren es fast doppelt so viele wie noch ein Jahr zuvor.

07.02.2012

Die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Taucha wird jetzt mobil: Danke zahlreicher Stifter verfügt sie nun über einen kleinen Transporter, mit dem die Belange der Kirche von Gottesdienstbesuch über Kita-Ausflüge bis zum Lebensmitteltransport für Bedürftige unterstützt werden können.

06.02.2012

Das Angebot an speziellen Wohnungen für Senioren in Taucha wird ab März noch größer. Dann eröffnet als erstes Haus des künftigen Seniorenwohnparks Taucha in der Lindnerstraße der so genannte Drilling mit einem Angebot für Betreutes Wohnen.

04.02.2012
Anzeige