Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Hoffnung für Kleinen Schöppenteich
Region Taucha Hoffnung für Kleinen Schöppenteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 03.06.2010
Anzeige
Taucha

Seit Jahren dümpelt der auch Ochsenkopf genannte Teich am Eingang zum Stadtzentrum vor sich hin. Im Vorjahr wurde die Wasserqualität so schlecht, dass der Rohrkolben abstarb, Fische vorsorglich geborgen wurden. Die Stadt hatte in diesem Frühjahr wegen ihrer Finanzklemme die lange geplanten Gelder für die Sanierung wieder gestrichen – das Konzept fußte auf einer Sanierung der Kreuzung, die nun in absehbarer Zeit nicht mehr kommt (die LVZ berichtete).

Nicht nur Heimatvereins-Chef Steffen Pilz stinkt seitdem die Sache. Er befürchtet, dass mit den warmen Tagen der tief verschlammte und biologisch umgekippte Teich für alle unangenehme Gerüche absondert und zur Kloake verkommt. Der Heimatverein hatte im Vorjahr schon Herz für den Teich gezeigt und das Entenhaus darauf erneuert. „Jetzt bekomme ich Post, warum wir uns nicht lieber ums schlechte Wasser kümmern“, erzählt Pilz.

In Heiko Thonig von Naturschutzbund hat er inzwischen einen Partner gefunden, der zugleich bei den Anglern aktiv ist, die ebenfalls schon viel für den Teich getan haben. Diese Woche trafen sich Thonig und Pilz mit Barbara Stein vom Bauamt, um eine mögliche Sanierung des Teiches voranzubringen. „Die Stadt hat kein Geld für die Sanierung, aber wenn jeder etwas macht, dann wird es für jeden einzelnen nicht zu viel und die Sanierung ist zu stemmen“, glaubt Pilz.

Bürgermeister Holger Schirmbeck begrüßte gestern das bürgerschaftliche Engagement. Die Stadt werde das Vorhaben unterstützen, kündigte er an. Bauamtschefin Barbara Stein warnte jedoch vor zu großen Erwartungen. „Es lässt sich nicht alles mit Muskelhypothek erledigen“, sagte sie. Da seien zum Beispiel Genehmigungen einzuholen. „Wir wollen aber nichts unversucht lassen und werden kleine Maßnahmepakete schnüren, die über Sponsoren und Helfer abgedeckt werden können“, kündigte sie an.

Parallel bemühe sie sich, das Problem des Straßenwasserzulaufes von der B87-Kreuzung mit den Wasserwerken zu klären. Die hatten ebenfalls wegen des geplatzten Ausbaus ihre Maßnahmen abgesagt. „Auch ohne Umbau der Kreuzung muss das Oberflächenwasser aber ausgebunden werden“, findet sie.

Pilz und Thonig suchen nun Förderer des Vorhabens. Erste habe er schon gefunden, so Pilz. „Wer helfen will, melde sich bitte bei mir.“ Jörg ter Vehn

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Klassen, drei Kunstlehrer, rund hundert Schüler, eine Ausstellung: Im Rittergutsschloss sind seit gestern ausgewählte Abschlussarbeiten im Fach Kunst von Zehntklässlern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums zu sehen.

03.06.2010

Die Ermittlungen gegen Tauchas obersten Tierretter Steffen Greiser sind eingestellt worden. Das bestätigte gestern Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz von der Staatsanwaltschaft Leipzig.

02.06.2010

Ein prallvolles Wochenende steht unternehmungslustigen Tauchaern bevor. Los geht es für die Jugend am Freitag ab 18 Uhr mit der 1. Frühlingsparty des Jugendparlaments im Jugendclub An der Parthe mit DJ und Musik der Band „Letzter Aufruf“.

02.06.2010
Anzeige