Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha "Ihr habt immer einen Platz in unseren Häusern"
Region Taucha "Ihr habt immer einen Platz in unseren Häusern"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 19.05.2015
Schulleiterin Kristina Danz und Geschichtslehrerin Ramona Hübner freuen sich, dass sich die israelischen Gäste Eylon Frisch und Mohamad Hijazi mit ihren Tauchaer Gastgebern Fabian Dudek und Leonard Matthias (von links) so gut verstehen. Quelle: Olaf Barth

So weilten diesen Monat die beiden 17-jährigen Mohamad Hijazi und Eylon Frisch einige Tage in der Parthestadt. Eine Unterkunft fanden sie bei den Familien ihrer gleichaltrigen Gastgeber, Fabian Dudek und Leonard Matthias. "Die Kommunikation klappt in englisch ganz gut, es ist eine Bereicherung, mal einen internationalen Gast zu Hause zu haben", sagte Fabian. Man habe sich auf Anhieb gut verstanden, sein Mitschüler Leonard nickt. Nach der Übersetzung stimmen auch die beiden Israelis lächelnd zu. "Die Menschen hier sind sehr nett und respektvoll im Umgang mit uns. Und die Deutschen mögen Uhren", fasste Mohamad seine Eindrücke zusammen und spielte dabei auch auf die immer gewünschte Pünktlichkeit an. Eylon ergänzte: "Auch ich finde die Menschen hier sehr freundlich. Was mir aber an Taucha auch noch gefällt, ist das viele Grün, ein sehr schöner Platz hier."

Der arabische Muslim Mohamad aus Tamra bei Haifa und der Jude Eylon aus Ashkelon kommen gut miteinander aus. "Wir haben uns bei dem Vorbereitungstreffen in Tel Aviv kennengelernt und sind Freunde geworden", erzählte Mohamad. Beide einte auch die Neugier, mit dem Besuch in Deutschland eine ganz andere Kultur kennenzulernen. "Das ist ein sehr populäres und bekanntes Land. Natürlich interessiert uns auch dessen Geschichte. Darüber lernen wir in der Schule einiges, aber es ist immer besser, Land und Leute selbst kennenzulernen", nannte Eylon einige Gründe für die Teilnahme an dem Stipendiaten-Projekt. Jüngere deutsche Geschichte konnten die Gäste bei ihrem Besuch des Leipziger Lichtfestes hautnah nachempfinden.

Begeistert von der Gastfreundschaft in Taucha sprach Eylon vor der Abreise nach Berlin für Fabian und Leonard eine Einladung aus: "Ihr seid herzlich willkommen und habt immer einen Platz in unseren Häusern." Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.10.2014
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Klassen der Grundschule Am Park begaben sich jetzt am Rittergutsschloss Taucha auf Forschungstour. Das "Entdecker-Team" ist ein neues Projekt an der Grundschule, welches in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Taucha und dem Museum der Parthestadt entstand.

19.05.2015

Die Laubentsorgung in Taucha nimmt Fahrt auf. Sinkende Temperaturen in den Nachtstunden sorgen dafür, dass allmählich der bunte Baumschmuck in den Alleen auf Straßen und Fußwege fällt.

19.05.2015

Ein Großaufgebot an Feuerwehren, Rettungswagen und Polizei rückte am Sonnabendmorgen in Tauchas Altstadt ein. Die Rettungsleitstelle Delitzsch hatte einen Wohnhausbrand im Bereich Schloßstraße/Leipziger Straße gemeldet und gegen 7.30 Uhr Sirenenalarm ausgelöst.

19.05.2015
Anzeige