Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Immer wieder montags kommt die Inspiration
Region Taucha Immer wieder montags kommt die Inspiration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 19.05.2015
Die Tauchaer "Montagsmaler" Carina Klinkhammer, Ralph Arnold, Claudia Müller, Anke Rüstau, Claudia Bartels, Edelgard Langer, Paula Schiller und Paula Müller (von links) stellen zum ersten Mal aus. Quelle: Matthias Kudra

Am Rande einer Vernissage mit Bildern von Rüdiger Bartels im vergangenem Jahr kamen sie ins Gespräch und beschlossen sich regelmäßig zu treffen. Herauskristallisiert hat sich schließlich eine Gruppe von sieben Malerinnen und einem Maler, die sich jeden Montagabend im Atelier des Ehepaares Bartels treffen.

Das Besondere der Ausstellung "Immer wieder montags ..." ist, dass die Malereien und Zeichnungen nicht gerahmt, sondern thematisch auf Pappen sortiert aneinander gereiht sind. Dabei findet man auf einer Pappe immer unterschiedliche Maler um das Lockere und den Spaß, den die Künstler bei der Arbeit haben, zu verdeutlichen. Völlig überwältigt zeigte sich Claudia Bartels, die Leiterin der Gruppe, von der ihrer Meinung nach absolut professionellen Qualität der fantastischen Arbeiten. Dabei wäre Bartels aber durchaus manchmal eine strenge Lehrerin, die aber ihrer Schülerinnen und Schüler immer wieder anregt, etwas Neues auszuprobieren, urteilte Claudia Müller. Ihre Tochter Paula gehört ebenfalls zur Künstlergruppe und war zur Vernissage nicht nur als Malerin zu erleben. Gemeinsam mit Romy Berger ­umrahmte sie mit dezenten Gitarrenklängen die Ausstellungseröffnung. Vor allem Entspannung von der Arbeit finden Anke Rüstau, Inhaberin des Kulturcafés, und Edelgard Langer, Vorsitzende der Lene-Voigt-Gesellschaft, beim gemeinsamen Malen. Ralph Arnold, der einzige Mann in der Gruppe, lobt die kreative Zusammenarbeit, wobei man sich immer wieder gegenseitig inspirieren würde. Die angenehme, persönliche Atmosphäre, wobei man immer wieder einen anderen Blickwinkel bekommt und sich gegenseitig austauschen kann, gibt den "Montagsmalern" nach ihren eigenen Worten immer wieder Inspiration.

Der Tauchaer Maler und Grafiker Peter Franke, der am Schwarzen Berg ebenfalls ein eigenes Atelier hat, hob den erfrischenden Spaß an der Sache, den die Hobby-Maler bei der Arbeit haben, hervor. Zu den gezeigten Werke sagte er: "In jedem Bild liegt ein gewisser Zauber, der sofort auf den Betrachter überspringt". Davon können sich die Besucher des Cafés in den nächsten sechs Wochen zu üblichen Öffnungszeiten überzeugen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.02.2014
Matthias Kudra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freiwilligen Feuerwehren Taucha und Merkwitz genießen nicht nur in ihrem Einsatzgebiet eine hohe Wertschätzung, wie die Gästeliste zu ­ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend zeigte.

19.05.2015

Das Gestrüpp und Dickicht im kleinen Park an der Tauchaer Straßenbahn-Endstelle hat sich merklich gelichtet. Seit drei Wochen sind hier zwischen ein und drei Mitarbeiter des Tauchaer Bauhofes dabei, die Anlage wieder ansehnlich herzurichten.

19.05.2015

Reichlich ein halbes Jahr wird nun schon in der Tauchaer Oberschule gebaut. "Es geht voran", zeigte sich gestern Andreas Kießling mit dem Baufortschritt recht zufrieden.

19.05.2015
Anzeige