Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha In DRK-Wohnanlagezieht eine Backstube ein
Region Taucha In DRK-Wohnanlagezieht eine Backstube ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 19.05.2015
DRK-Vorstand Jens Bruske (links) und Konditor Sebastian Kraus besprechen die Pläne zur Einrichtung einer Backstube in der Tauchaer DRK-Immobilie. Quelle: Reinhard Rädler

Nun tut sich aber auch im zweiten Gewerbebereich etwas. Handwerker sind hier seit ein paar Wochen zu Gange, Zwischenwände wurden in dem etwa 100 Quadratmeter großen Objekt errichtet sowie Elektro und Wasserleitungen verlegt.

Als Betreiber der Wohnanlage ließ der Vorstand des DRK Leipziger Land, Jens Bruske, die LVZ erstmals hinter die Kulissen schauen. "Die Gewerbefläche wird vom benachbarten Kaffeehaus Kraus als Verkaufsraum mit einer offenen Backstube genutzt werden", ließ er die Katze aus dem Sack. "Es gab natürlich auch andere Interessenten. Wir hatten aber immer das Ziel, dass es eine Nutzung der Gewerbefläche sein soll, die zu einer Geschäftsstraße wie der Leipziger Straße passt. Ein Büro oder ähnliches kam da nicht infrage", machte Bruske deutlich. Die standhafte Entscheidung für die Belebung der Innenstadt durch eine Verkaufseinrichtung ist Bruske, der für die CDU-Fraktion im Tauchaer Stadtrat sitzt, mit Blick auf die Stadtentwicklung sicher nicht schwer gefallen.

Im August gab es erste Kontakte und Gespräche über inhaltliche Konzepte mit Sebastian Kraus, der seit zwei Jahren sehr erfolgreich sein Kaffeehaus am Markt betreibt. "In meinem Café stoße ich im Produktionsbereich mittlerweile an die Grenzen. Die jetzige Backstube wird langsam zu klein und Möglichkeiten für ausreichend große Kühlflächen sind auch nicht da", erzählte Konditor Kraus und ergänzte: "Wenn es an Wochenenden neben dem normalen Café-Betrieb noch mehrere Bestellungen für Hochzeiten gibt, wird es im wahrsten Sinn des Wortes für die Ware und für meine drei Konditoren zu eng." Mit einem weiteren Produktionsbereich für Kuchen und Torten und mehr Fläche für größere Kühlanlagen könne er dann flexibel auf das Tagesgeschäft reagieren. Auch die neu in Betrieb genommene Verkaufstheke im vorderen Teil des neuen Objektes werde merklich zur Entlastung im Verkaufsbereich des Cafés sorgen, ist sich Kraus sicher, was dann wohl auch zu einer entspannten Atmosphäre im Gastronomiebereich beitragen wird.

"Wenn alles planmäßig läuft, werden wir noch vor dem Frühjahr eröffnen können. Wir wollen erst einmal nur an den Wochenenden im neuen Objekt unsere Back- und Konditoreiwaren verkaufen und je nachdem, wie sich unser Konzept entwickelt, dann über eine Erweiterung der Öffnungszeiten entscheiden", sagte der 32-Jährige. Fußgänger können aber jederzeit den Backbetrieb durch die Fensterscheiben beobachten. "In einem kleineren Bereich, in der Confiserie, wird man dann von außen sogar zuschauen können, wie Pralinen hergestellt werden", verriet Geschäftsmann Kraus noch seine Idee für eine Schau-Manufaktur.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.11.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeden Montag ist bei den Knirpsen der Kindertagesstätte "Pönitzer Waldgeister" Ausflugstag in die Natur. "Das kleine Fleckchen im Staditzwald liegt einen reichlichen Kilometer von unserer Einrichtung entfernt, und das ist für die Kinder der schönste Spielplatz", strahlte selbst die Kita-Chefin Anja Grundmann.

19.05.2015

Besucher finden seit einiger Zeit nur über einen Nebeneingang ins Tauchaer Rathaus. Der Grund: Im Treppenhaus des Haupteinganges wurden bei Malerarbeiten Reste einer Wandmalerei entdeckt, die möglicherweise unter Denkmalsschutz fallen.

19.05.2015

Am Samstagabend fand in Tauchas Mehrzweckhalle der nunmehr zehnte Ball der Bürger und Vereine statt. Zum Jubiläum hatte sich das Organisationsteam um Sigrid Wagner von der TSG 1861 und Reinhard Rädler vom Internetverein etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

16.11.2014
Anzeige