Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Wat-HosenFließgeschwindigkeit ermittelt

In Wat-HosenFließgeschwindigkeit ermittelt

"Die Parthe hat im Bereich der Brücke in der Tauchaer Glockentiefe eine Fließgeschwindigkeit von 0,5 bis einem Meter pro Sekunde". Das war eine der ersten Erkenntnisse, die Felix Thaler und Michelle Danz, Schüler des Wahlgrundkurses Landschaftsanalyse der 11. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, bei einem Unterrichtstermin mit dem Umweltmobil der "Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt" herausgefunden hatten.

Voriger Artikel
Minibus des Jüdischen Museums macht am Tauchaer Gymnasium Station
Nächster Artikel
Porträts, Stillleben und Landschaften - Neue Ausstellung im Café Esprit

Felix Thaler, Michelle Danz, Andy Steinmüller und Jonas Baumgärtel (von links) haben die Fließgeschwindigkeit der Parthe ermittelt.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. 15 Schüler nutzten dieses Angebot des für die Untersuchungen technisch und materiell bestens ausgestatteten Umweltmobils.

"Der Grundkurs ist fächerverbindend zur Aneignung systematischen Wissens über die Natur des Heimatgebietes angelegt, wobei biologische und geografische Sachverhalte mittels der Informatik bearbeitet werden", erklärte Steffen Herzog, Fachlehrer für Biologie und Informatik. "Vor zwei Jahren haben wir in dieser Form Untersuchungen der Baum- und Flächennutzungsstrukturen im Staditzwald durchgeführt", informierte Geografie-Fachlehrer Stefan Scherf.

Mit Wat-Hosen ausgestattet bestimmten die Kursteilnehmer die Fließgeschwindigkeit und entnahmen Gewässerproben für Untersuchungen zu den biotischen und abiotischen Faktoren in der Parthe als Fließgewässer. Theresa Wugk, Andy Steinmüller und Jonas Baumgärtel beobachteten im Mikroskop die Tierwelt in den entnommenen Wasserproben und versuchten anhand von Schautafeln deren Arten zu bestimmen. "Das hier ist eine Wasserassel, die der uns besser bekannten Kellerassel ähnelt", erklärte ihnen Eva-Maria Muelenz, Leiterin des Umweltmobils. "Um den Zustand und die Wassergüte der Parthe exakt zu bestimmen, bedarf es allerdings einer umfangreichen Messreihe über längere Zeiträume und an unterschiedlichen Standorten. Es geht hier vielmehr darum, dass das Prinzip und die Zusammenhänge erkannt werden", fügte sie hinzu. Und es sei wichtig, machte sie zudem aufmerksam, selbst zur Verbesserung und Erhaltung der Ökologie der Gewässer, zum Beispiel durch Beteiligung an Pflanzaktionen oder der Müllbeseitigung beizutragen. Damit sprach sie am praktischen Beispiel eines der Ziele des Grundkurses an, nämlich die Entwicklung eines Grundverständnisses der Teilnehmer bei der Rolle des Menschen in der Natur.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2014
Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr