Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha In Wat-HosenFließgeschwindigkeit ermittelt
Region Taucha In Wat-HosenFließgeschwindigkeit ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 19.05.2015
Felix Thaler, Michelle Danz, Andy Steinmüller und Jonas Baumgärtel (von links) haben die Fließgeschwindigkeit der Parthe ermittelt. Quelle: Reinhard Rädler

15 Schüler nutzten dieses Angebot des für die Untersuchungen technisch und materiell bestens ausgestatteten Umweltmobils.

"Der Grundkurs ist fächerverbindend zur Aneignung systematischen Wissens über die Natur des Heimatgebietes angelegt, wobei biologische und geografische Sachverhalte mittels der Informatik bearbeitet werden", erklärte Steffen Herzog, Fachlehrer für Biologie und Informatik. "Vor zwei Jahren haben wir in dieser Form Untersuchungen der Baum- und Flächennutzungsstrukturen im Staditzwald durchgeführt", informierte Geografie-Fachlehrer Stefan Scherf.

Mit Wat-Hosen ausgestattet bestimmten die Kursteilnehmer die Fließgeschwindigkeit und entnahmen Gewässerproben für Untersuchungen zu den biotischen und abiotischen Faktoren in der Parthe als Fließgewässer. Theresa Wugk, Andy Steinmüller und Jonas Baumgärtel beobachteten im Mikroskop die Tierwelt in den entnommenen Wasserproben und versuchten anhand von Schautafeln deren Arten zu bestimmen. "Das hier ist eine Wasserassel, die der uns besser bekannten Kellerassel ähnelt", erklärte ihnen Eva-Maria Muelenz, Leiterin des Umweltmobils. "Um den Zustand und die Wassergüte der Parthe exakt zu bestimmen, bedarf es allerdings einer umfangreichen Messreihe über längere Zeiträume und an unterschiedlichen Standorten. Es geht hier vielmehr darum, dass das Prinzip und die Zusammenhänge erkannt werden", fügte sie hinzu. Und es sei wichtig, machte sie zudem aufmerksam, selbst zur Verbesserung und Erhaltung der Ökologie der Gewässer, zum Beispiel durch Beteiligung an Pflanzaktionen oder der Müllbeseitigung beizutragen. Damit sprach sie am praktischen Beispiel eines der Ziele des Grundkurses an, nämlich die Entwicklung eines Grundverständnisses der Teilnehmer bei der Rolle des Menschen in der Natur.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem bekannten jüdischen Volkslied "Shalom Chaverim" bewarben sich Schüler des Tauchaer Geschwister-Scholl-Gymnasiums für "on.tour - Das Jüdische Museum Berlin macht Schule".

19.05.2015

Die Skater-Anlage in Tauchas Kriekauer Straße ist vor allem in der Ferienzeit, aber auch abends nach der Schule ein bei Jugendlichen beliebter Freizeittreff. Doch jetzt ist dessen Zukunft ungewiss.

19.05.2015

Unter dem Motto "Lebe dein Leben!" wurden in Taucha vor über 50 geladenen Gästen die Jugend-Preise des Taucha-Leipziger Jugendmagazins MS Times verliehen. Moderatorin Michéle Keil und die Band Seven Square Meters eröffneten am Sonnabend im Jugendclub die Gala.

19.05.2015
Anzeige