Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Kabelaustausch und Netztrennung
Region Taucha Kabelaustausch und Netztrennung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 20.07.2010
Anzeige
Taucha

Dabei werden veraltete Kabel, die nicht mehr der DIN entsprechen, ausgetauscht. „Außerdem nehmen wir eine Netztrennung vor, so dass jeder Grundstückseigentümer seinen eigenen Stromkasten hat“, beschreibt Mario Hörl vom Projektmanagement der Enviam die Baumaßnahmen. 45 neue Hausanschlüsse werden im Bereich der Erzberger-Straße neu gesetzt. Mit den Graben- und Verlegearbeiten sind derzeit sechs Mitarbeiter der Windolph-Bauunternehmung betraut. „Seit vier Wochen sind wir mit diesem Abschnitt beschäftigt“, sagt Vorarbeiter Anton Keuchel. „Teilweise erneuern wir das Hauptkabel, binden es um oder setzen die Hausanschlüsse“, beschreibt er die Tätigkeiten, die voraussichtlich noch vier weitere Wochen andauern werden. Zudem umfasst das derzeitige Einzugsgebiet auch die Thomas-Mann-Straße, die Portitzer Straße, die Friedrich-Ebert-Straße und die Goethestraße. Bei den Arbeiten können kurzfristig Behinderungen auftreten, so dass die Straße halbseitig gesperrt wird, sagt Keuchel. Zeitaufwändig ist teilweise das Ausschachten der Kabelgräben. Vor allem dann, wenn diese Arbeiten per Hand durchgeführt werden müssen. Grund dafür sind die Wurzeln der schattenspendenden Bäume in der Erzberger-Straße.

Der derzeitige Abschnitt fügt sich in das Gesamtkonzept der Enviam ein, indem das gesamte Tauchaer Ortsnetz erneuert wird. Abgeschlossen sind die Arbeiten im Bereich der Sommerfelder-Straße. Im kommenden Jahr sollen die Arbeiten in der Altstadt beginnen. „Die nächsten drei Jahre sind wir beschäftigt“, kündigt Projektmanager Hörl an. Verfahren wird nach der Konzeption einer erhöhten Energieübertragung. „Für eine zukunftssichere Erschließung“, sagt Hörl, „dann wird mindestens 15 Jahre Ruhe sein“. Mit einem großflächigen Energieausfall muss nicht gerechnet werden. Denn das Netz, an dem derzeit gearbeitet wird, soll erst im September zugeschaltet werden. „Wenn es einen Energieausfall gibt, dann nur zeitlich begrenzt“, sagt Hörl, „und das wird rechtzeitig angekündigt.“ Die Kosten der Erneuerungsmaßnahmen belaufen sich im Bereich der Erzberger-Straße laut dem Enviam-Mitarbeiter auf zirka 150 000 Euro. Die Höhe der Kosten für die Gesamtinvestition bleibt unbenannt.

Karl Christianson

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was wäre ein Sommer ohne eine Reise? Eine solche erlebten die Gäste am Sonnabend Nachmittag im Tauchaer Café Esprit: Eine lyrisch-literarische Zeitreise. Diese begann erst einmal „Neben der Zeit“, denn so heißt ein Text von Jürgen Rüstau.

19.07.2010

Nach Software-Entwicklung und Vertrieb sowie Kassensystemen kündigt sich in Taucha eine weitere interessante Neuansiedlung an. Die Firma Multimon aus München will vom Gewerbepark Rösl aus den gesamten Norden und Osten Deutschlands mit Brandschutzanlagen betreuen – und sucht noch Mitarbeiter.

16.07.2010

Die heißen Tage haben die Besucherzahlen im Parthebad sprunghaft steigen lassen. Gestern früh wurde dort die 100 000. Besucherin seit Wiedereröffnung des Freibades im Jahr 2007 begrüßt.

15.07.2010
Anzeige