Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Kinderfest auf dem Tauchaer Marktplatz
Region Taucha Kinderfest auf dem Tauchaer Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 19.05.2015
Freie Fahrt hatte am Samstagnachmittag die Eisenbahn auf dem Tauchaer Marktplatz. Rund 500 kleine und große Gäste kamen zum Kinderfest. Quelle: André Kempner

Spiel und Spaß standen im Vordergrund.

Vor allem mit den Klassikern konnten die Kindergärten bei den über 500 kleinen und großen Besuchern punkten. Ob Himmelhopse, Stelzenlauf oder Eierlauf. "Die alten Kinderspiele sind nicht tot zu kriegen, gerade die machen am meisten Spaß", sagte Cornelia Baatzsch, Leiterin der Kita "Koboldkiste". Für sie ist das Kinderfest etwas besonderes, weil sich alle Einrichtungen unabhängig vom Träger vorstellen können. Vor allem bei den Eltern, die derzeit auf der Suche nach einem Betreuungsplatz sind.

"Wir sind doch die, die unsere Kinder am besten zusammenbringen können", begründete Eva-Maria Etzold. Die Leiterin des Dewitzer "Spatzennest" hatte vor einem Jahr die Idee, ein Fest auszurichten, "bei dem wir den Kindern Zeit schenken". Das sei in der heutigen Zeit mit viel Hektik das wichtigste, das Eltern, Lehrer und Erzieher dem Nachwuchs geben könnten. Und das Wichtigste für die Stadt seien die Kinder, deshalb sollte das Fest auf dem Tauchaer Markt gefeiert werden.

Die "Pönitzer Waldgeister" stellten ihr Konzept mit einer selbst gebauten Wurfmaschine vor, mit der durch einen Tritt auf eine Wippe Kartoffeln und Tannenzapfen in einen Korb befördert werden mussten. "Bei uns gilt es, aus einfachen Dingen spannende Spielzeuge zu bauen, die es so nicht in jedem Geschäft gibt", betonte Erzieherin Birgit Kramer. Für sie war der Kindertag eine gute Gelegenheit, sich auch mit Erziehern anderer Kitas auszutauschen und sich gegenseitig kennenzulernen. "Das schafft auf jeden Fall ein harmonisches Miteinander", ergänzte Leiterin Anja Grundmann.

Heike Richter, Geschäftsführerin der Volkssolidarität, die Träger von gleich fünf Tauchaer Kitas ist, ging noch einen Schritt weiter. "Das Miteinander stärkt die Gesellschaft. Man muss öfter links und rechts schauen, darf sich nicht abkapseln", mahnte sie.

"Der Besuch war für unsere Kinder das Geschenk, über das sie sich am meisten gefreut haben", sagten Manja Rau und Bianca Zschau. Die Mütter hoffen, dass es 2014 eine Neuauflage des gemeinsamen Festes geben wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.06.2013

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Tauchaer Ortsteil Sehlis soll es vom 4. bis zum 8. Juli Protestaktionen gegen den Bau einer neuen Bundesstraße 87 durch die Parthenaue geben. Unter dem Titel "B 87 n - mach dich vom Acker!" will ein breites Bündnis von Umweltgruppen, Wachstumskritikern und regionalen Bürgerinitiativen ein fünftägiges "Aktionscamp" durchführen.

19.05.2015

Zum zehnten Mal jährte sich gestern die Zusammenarbeit des Tauchaer Geschwister-Scholl-Gymnasiums mit der Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung.

19.05.2015

Erstmals während ihrer Amtszeit legte Tauchas neue Friedensrichterin Franziska Lerchner die übliche Jahresbilanz vor. Wie bei ihrem Vorgänger Hans-Joachim Gremm ging es auch in ihren Sprechstunden und bei den Anrufen vor allem um Nachbarschaftskonflikte von Grundstückseigentümern.

19.05.2015
Anzeige