Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Klare Mehrheit für Ausbau der Mittelschule
Region Taucha Klare Mehrheit für Ausbau der Mittelschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 10.09.2011
Soll wenn möglich schon ab dem nächsten Jahr ausgebaut werden: die Mittelschule Taucha. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Die Lehrer haben keinen Platz zum Zweiergespräch, die Sandwichausgabe findet im Heizungsvorraum statt – die Mittelschule Taucha platzt bekanntlich aus allen Nähten. Abhilfe kommt jetzt in den nächsten beiden Jahren in Sicht. Vorausgesetzt mindestens 40 Prozent Fördermittel fließen, soll das Gebäude so ausgebaut werden, dass es die räumlichen Anforderungen an eine dreizügige Mittelschule erfüllt. Mit den Stimmen von CDU, SPD und Linken fasste der Stadtrat den Beschluss, lediglich FDP/Grüne und ein CDU-Stadtrat waren dagegen. Sie hatten angesichts der schwierigen Finanzlage der Stadt und zu erwartender Baukosten von gut 1,8 Millionen Euro kritisiert, dass damit alle weiteren Investitionen ausgesetzt würden, den Bürgern hohe Risiken und letztlich auch Mehrkosten aufgebürdet würden. Dabei gebe mit den Bauvorhaben Bahnhofsvorplatz, Unterführung Portitzer Straße und Fuchsberggraben sogar noch einige „unbekannte Größen“, monierte etwa Jens Bruske (CDU). Tom-Michael Hesse (Grüne) nannte es „unverantwortlich“.

Ulrich Grüneisen (CDU) fand es nur „folgerichtig“ nach dem früheren Beschluss, Fördermittel für den Ausbau zu beantragen. Sonst wären auch die 50 000 Euro dafür in den Wind geschrieben. Es sei außerdem abzusehen, dass im nächsten Jahr neue Förderrichtlinien für den Schulbau herauskämen, „die sich für die Kommunen deutlich schlechter darstellen“ und den Ausbau noch schwieriger gestalten würden, so der Fraktionsvorsitzende. „Wann, wenn nicht jetzt, wollen wir es tun?“, fragte er.

SPD-Fraktionschef Christof Heinzerling erklärte, der eigentliche Baubeschluss falle erst mit dem Haushalt 2012. Es müsse jetzt darum gehen, die Zahlen für den Ausbau so zu gestalten, „dass sie uns nicht umbringen“, meinte er. Es gehe jetzt um das grundsätzliche Bekenntnis zum Ausbau der Schule und damit die gemeindewirtschaftliche Stellungnahme, die Voraussetzung auch für die Förderung sei. So waren die finanziellen Auswirkungen im Beschluss ausdrücklich benannt – auch die Feststellung, dass bei gleicher Haushaltslage keine weiteren Investitionen in den Folgejahren vorgenommen werden können.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zwick‘sche Siedlung erhält eine Verjüngungsspritze. Ab dem Wochenende läuft der Verkauf für neue, moderne Stadthäuser in der Manteuffelstraße. Und auch beim unsanierten Altbestand der Siedlung zeichnen sich Änderungen ab.

09.09.2011

Eine neue Schwarzdecke erhielt gestern ein Teil der Matthias-Erzberger-Straße. Zwischen Kurze Straße und Höhe Kreisel hatten Arbeiter am Dienstag zunächst vier Zentimeter der verschlissenen Nutzschicht abgefräst.

08.09.2011

Die Mittelschule benötigt dringend mehr Räume, aber Taucha muss angesichts knapper Kassen sparen. Morgen diskutieren die Stadträte über einen Ausbau der Schule.

07.09.2011
Anzeige