Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kleine Ferraris flitzen auf der Festwiese

Kleine Ferraris flitzen auf der Festwiese

Taucha. Gestern wurden noch die Karussells geputzt, heute ab 15 Uhr wird die Tauchaer Kirmes eröffnet: Bis Sonntag laden Auto-Scooter, Kinderschleife, Waffelbäckerei, Schießbude sowie Ess- und Getränkestände auf die Festwiese.

.

Während auf der Leipziger Kleinmesse derzeit ein Riesenfallturm den Gästen die Schwerkraft beibringt und Besucher aus Nah und Fern anlockt, setzen die Schausteller in der Parthestadt ganz auf Familien. „Es geht doch um den Spaß für die Kinder“, meinte Kerstin Liebold, die mit ihrem Mann und Wulf-Catering die zehnte Tauchaer Kirmes managt. In Taucha würden sich eben viele überlegen, ob sie wirklich dafür nach Leipzig fahren wollen. „Hier bei uns bleibt alles im Rahmen – und ist auch preislich überschaubar“, sagte sie.

Für die Schausteller sei die Kirmes auf der Festwiese günstig gelegen. Es gebe ausreichend Parkplätze in der Nachbarschaft. „Und die Grundschule und das Gymnasium liegen  gleich nebenan. Da sehen uns die Kinder schon beim Aufbauen“, meinte Liebold. Die Mundpropaganda helfe.

Robert Hoffmann aus Schkeuditz ist zum ersten Mal mit einem Kinderkarussell  in Taucha. Die kleinen Flitzer seines Grand Prix of Monaco wurden gestern ein letztes Mal geölt, die Ketten gespannt, der Lack poliert. „Es ist nett, in der Nachbarschaft arbeiten zu können“, meinte er. „Wir wollten die Tauchaer Kirmes mal ausprobieren.“ Seine Eltern seien derzeit mit der Bar „Moulin Rouge“ auf der Kleinmesse.

Schon viele Jahr an die Parthe zieht es Richard Berger junior aus Wurzen. Mit ein paar Helfern baute er gestern den Auto-Scooter des Familienbetriebes auf, eine Schweiß treibende Arbeit, die allerhand Muskeln beansprucht. „Wir waren nicht unzufrieden im vorigen Jahr hier“, erzählte er. Die Leipziger Kleinmesse habe eigentlich keinen Einfluss auf das Geschäft. „Die Leute hier wollen eben lieber zu ihrer eigenen Kirmes gehen, glaubte er.

Heute ab 15 Uhr gibt es zur Eröffnung ein Fass Freibier, sonst sei täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet, Sonntag auch schon eher, so Liebold. Im Party-Zelt wird morgen zur Oldie-Nacht bis 1 Uhr aufgelegt, Samstagabend regiert DJ Volkmar und Sonntag gibt’s Tanz-Café ab 15 Uhr.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr