Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Knirpse lieben Stute Romka und Pony Pedro
Region Taucha Knirpse lieben Stute Romka und Pony Pedro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 28.07.2010
Konstantin Dahmer strahlt bis über beide Ohren. Der Siebenjährige reitet auf Pony Pedro an seinen wartenden Mitschülern vorbei. Wobei mit den Kleinen wenig später abgeklatscht wird. Quelle: Karl Christianson
Anzeige
Sehlis

„Pferde sind so toll“, strahlte die kleine Sarah Hiemann. Die Achtjährige konnte diesen Tag kaum erwarten. Und da stand sie nun vor Max, Romka, Wicca und Pedro. Vor lauter Aufregung wusste die Kleine gar nicht, zu welchem Tier sie zuerst laufen sollte. Letztendlich entschied sich Sarah ganz klar für Pedro, dem 20-jährigen Pony. Der wäre so schön klein und da bräuchte man keine Angst haben, sagte sie. Aber auch der Kaltblüter und die Stute wurden an diesem Vormittag von den Kindern ins Herz geschlossen.

Nach ersten Annäherungsversuchen zwischen Vier- und Zweibeinern, unter der Leitung von Besitzer Mike Jetting, ging es zum nicht weit entfernten Reitzirkel. Sicherheit stand an erster Stelle – ohne Helm durfte niemand auf den Rücken der Tiere Platz nehmen. Nach mehr oder weniger geglückten Aufstiegen, roch der junge Reiter dann für zwei Runden die Luft von oben, geführt von den Helfern des Hofes. Anschließend wurde gewechselt. Jeder mit einer Reiterlaubnis durfte sich hier versuchen. Entsprechend groß war der Andrang. Ungeduldig warteten die Kleinen am Rand auf den Helmwechsel. Vorgestreckte Hände ergriffen diesen, „Zack“ aufgesetzt, von Hortleiterin Kerstin Fritsche festgezogen und los ging’s – auf zum auserwählten Liebling. Da gab es schon die eine oder andere kleine Diskussion. „Ich will aber auf Romka reiten“, rief Anja Hoffmann. „Ich aber auch“, schmollte Alina Bochmann. So musste Romka eben zwei auf einmal tragen, was aber kein Problem für die siebenjährige Stute darstellte.

Wer nicht hoch zu Ross saß, stand am Holzgeländer, klatschte mit dem Reitern ab, tätschelte das vorbei trabende Tier, oder fuhr mit der Pferdekutsche über das Gelände.

Die Ferienzeit ist doch die schönste Zeit. In den nächsten Tagen steht für die Grundschüler Sport und Kino auf dem Programm.

Karl Christianson

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langsam häufen sich die Stoppelweiten auf den ländlichen Fluren, denn die Getreideernte ist in vollem Gange. Während die Gerste schon vollständig gemäht und gedroschen wurde, folgen derzeit Roggen und Weizen.

27.07.2010

Man muss nicht in die Ferne reisen, um sein Paradies zu finden. So empfindet das zumindest Sigrid Borisch aus Paunsdorf.Vor vier Jahren hat die gelernte Rechtsanwaltsgehilfin ihr kleines Stück Himmel im Gartenverein Taucha Süd gefunden.

26.07.2010

Das Parkplatzunternehmen Wemax aus Halle macht Ernst. Wie kürzlich berichtet hat die Firma die Vermarktung der Stellflächen am Kino an der Karl-Große-Straße übernommen und will Autofahrer, die unberechtigt ihr Auto auf dem Privatgelände parken, zur Kasse bitten oder abschleppen lassen.

24.07.2010
Anzeige