Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kopfsteinpflaster für Rollator-Nutzer unmöglich

Kopfsteinpflaster für Rollator-Nutzer unmöglich

Unbequemes Kopfsteinpflaster, Bürokratie und Ochsenkopf-Sanierung, unfaire Müllentsorgung, fehlende Busse am Vormittag: Mit einer Breitseite an Themen wurde Bürgermeister Holger Schirmbeck gestern Nachmittag im Seniorenclub Taucha konfrontiert.

Voriger Artikel
„Einzigartige Atmosphäre“ bei 1. Sommernachtsparty auf dem Schloss
Nächster Artikel
Taucha bei Häuslebauern beliebt

Viele Fragen, aber auch viele Antworten: Bürgermeister Holger Schirmbeck erklärt im Seniorenclub Taucha Situation und Politik der Stadt.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Die Rentner nahmen kein Blatt vor den Mund und stellten einen Haufen Fragen an ihr Stadtoberhaupt.

Schirmbeck eröffnete den schon traditionellen jährlichen Nachmittag mit den Senioren mit einem langen Vortrag über Entwicklungen in Taucha: Umbau des Bahnhofsvorfeldes, der Gleise, der künftige Trog in der Portitzer Straße unter der Bahn hindurch, der An- oder Ausbau der Mittelschule und die B87n waren einige der Punkte. Dazu erklärte Schirmbeck, dass eine vierspurige Trasse entlang der Bahn zwar von ihm mit in die Diskussion eingebracht worden sei. „Aber das ist nicht meine Vorzugsvariante“, stellte er klar. Die verlaufe nördlich von Taucha. Gleichwohl werde der Verkehr in Taucha mit Gewissheit zunehmen, müssten für die Stadt tragbare Lösungen gefunden werden.

Wie die Stadt sich die Versorgung gerade älterer Leute ohne Auto in den Ortsteilen vorstelle, wollte eine Seniorin wissen, die auch fehlende Busse am Vormittag in Dewitz kritisierte. Schirmbeck sagte, die Stadt könne nur bedingt darauf Einfluss nehmen, in dem sie etwa Flächen für Gewerbe ausweise. Die Busse in Dewitz wiederum seien zwar als Angebot schön, aber letztlich zu wenig genutzt worden.

Margarete Thomas bemängelte das Kopfsteinpflaster in der Kirchstraße. „Dort sind die Fußwege so eng, dass ich mit dem Rollator auf die Straße muss“, erzählte sie. Bei dem Pflaster wiederum stocke ihr Rollator immer wieder. Schirmbeck erklärte, dass bei der Altstadtsanierung die Stadt gedrängt worden sei, das Kopfsteinpflaster zu nehmen, das zur alten Struktur gehöre. „Das sieht schön aus, aber passt nicht zu der sich entwickelnden Alterstruktur in der Stadt.“ Da müsse erst ein Umdenken bei den Fördermittelgebern einsetzen, meinte er.

Ihre Nachbarn würden nie die Mülltonnen leeren lassen, sondern den Abfall wohl in den Wald oder in die Papierkörbe der Stadt werfen, klagte eine Seniorin. Schirmbeck sagte, im zuständigen Kreistag setzte er sich permanent für die Zwangsleerung von Mülltonnen ein – „leider ohne viel Erfolg“. Bei der Sanierung des Ochsenkopf genannten Kleinen Schöppenteichs seien nun mal eine Menge Behörden beteiligt, daher die Bürokratie, so Schirmbeck. „Aber wir sind da jetzt auf einem guten Weg.“

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr