Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kosten für Kinderbetreuung gestiegen

Kosten für Kinderbetreuung gestiegen

Tief in die eigene Tasche greift die Stadt Taucha bei den Kindereinrichtungen. In den vergangenen drei Jahren stiegen die Kosten für die Kommune von 834 000 Euro auf inzwischen 1,3 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Selbst Gast aus Kanada reist für Maultrommel- und Weltmusikfestival an
Nächster Artikel
Nur Gewinner zu Wasser und zu Land

Unbekümmert spielen hier die Kinder der Kita Flohkiste. Die Stadt lässt sich das Wohlergehen der Kinder immer mehr Geld kosten.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Das geht aus der jetzt vorgelegten jährlichen Analyse des Rathauses hervor.

Im Ausschuss für Kultur, Schulen, Soziales, Sport und Jugend hatte Petra Kostka vom Rathaus-Bereich Finanzen den Zahlenkomplex vorgestellt. Wie Bürgermeister Holger Schirmbeck diese Woche erläuterte, sei in den Jahren 2007 bis 2009 die Zahl der Betreuungsplätze gestiegen. So habe es 2007 insgesamt 115 Plätze in den Kinderkrippen in Taucha gegeben, 2008 schon 143 und im Vorjahr 173. „Wir haben die Zahl also jedes Jahr um rund 30 gesteigert“, erzählte er.

Bei den Kindergärtenplätzen seien die Zahlen in etwa konstant. 424 Plätzen im Jahr 2007 stünden 437 im Jahr 2008 und 417 im Vorjahr gegenüber – die Angaben seien jeweils auf eine Neun-Stunden-Betreuung gemittelt.

Bei den Horten habe sich die Zahl der Plätze von 387 im Jahr 2007 auf 405 in den beiden Vorjahren erhöht, so Schirmbeck.

Mit dem Mehr an Plätzen für Kinder seien auch die Kosten entsprechend gestiegen, erläuterte er. So zahlte Taucha im Jahr 2007 noch 834 000 Euro für die Kinderbetreuung. Im Jahr drauf waren es schon 1,07 Millionen Euro, im vergangenen Jahr gar 1,3 Millionen Euro. „Und da sind die Kosten für die Mieten noch nicht eingeschlossen“, erzählte er. Rund 180 000 Euro kämen noch hinzu, ein Großteil davon für das Objekt in der Max-Liebermann-Straße. Zwei Häuser habe die Stadt für Kindereinrichtungen gemietet, bei den anderen sei sie Eigentümer.

Auch das Land gebe Geld für die Kinderbetreuung hinzu, erklärte er. Im Vorjahr seien dies 1,4 Millionen Euro gewesen. „Die Summe wird weniger werden, weil der Freistaat aus dem kostenlosen schulvorbereitenden Jahr aussteigt“, so der Bürgermeister. Wie berichtet, hatte der Freistaat den Elternanteil bei Bedürftigen getragen. Unklar sei daher noch, wie sich dadurch ab 2011 die Zahl der zu betreuenden Kinder entwickelt – und damit auch, wie viel Taucha hinzuzahlen wird.

Dritter Geldgeber sind die Eltern selbst. Sie zahlten jedoch nur einen kleinen Teil der Kosten, sagte Schirmbeck. Bei den Krippenplätzen seien dies genau 21 Prozent, bei den Kindergartenplätzen 27 Prozent und bei den Horten 27,6 Prozent. Denn ein Krippenplatz koste alles in allem durchschnittlich 776 Euro pro Monat, eine Betreuung im Kindergarten 358 Euro und ein Hortplatz zwischen 175 und 210 Euro. Insgesamt gebe es 72 volle Stellen in den Kindereinrichtungen in der Stadt Taucha.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr