Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Krawatte und Einstecktuch statt Schläger und Helm
Region Taucha Krawatte und Einstecktuch statt Schläger und Helm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 19.05.2015
Icefighter-Trainer Manfred "Mannix" Wolf im neuen "U-Fischer"-Lock mit Label-Chefin Birgit Fischer. Quelle: Reinhard Rädler

So wirkte das Icefighter-Team gestern bei einem Fototermin im Stammhaus des Modehauses Fischer eher aufgekratzt, als unterkühlt. Und das aus gutem Grund: Das traditionsreiche Tauchaer Modehaus stattete die Spieler, Trainer, Betreuer und das Management mit einer eleganten Bekleidungskollektion aus.

"Das Modehaus Fischer hat eine lange Tradition, die Icefighters sind dabei, in Taucha eine aufzubauen", erklärte Trainer Manfred "Mannix" Wolf Gemeinsamkeiten. "Da passt es gut, wenn wir mit einem einheimischen Unternehmen zusammengehen. Wir können uns beide mit Stolz zeigen und mit unserem einheitlichen Outfit repräsentieren wir die Region und die Menschen", unterstrich der Coach. Der gebürtige Kanadier kennt es aus seiner Heimat nicht anders, dass dort die Eishockeyspieler abseits des Spielfeldes einen Anzug tragen. Er lebt das hier auch vor; bei den Spielen in Tauchaer Eisarena sieht man Wolf im feinen Zwirn auf der Trainerbank. "Ich habe außerdem ein paar Jahre in der Modestadt Düsseldorf gespielt, habe also auch in Deutschland damit meine Erfahrung gemacht", sagte der 57-Jährige.

Im Modehaus Fischer freut man sich über die Partnerschaft. "Wir statten zum ersten Mal eine Sportmannschaft aus und das sogar mit 'U Fischer', unserer Eigenmarke", freute sich die Chefin des Mode-Labels, Birgit Fischer, vom Tauchaer Stammhaus. Vor acht Wochen waren die Spieler zum Maßnehmen in der hauseigenen Schneiderei, dann gab's noch einen Änderungstermin, bis sich die Cracks am Dienstagvormittag zum ersten Male komplett in Schale werfen konnten. "Natürlich ist das auch Werbung für uns", sagte die Modeexpertin, "aber wir bekommen auch ein schnelles Feedback zu unserer Kollektion, was Farben oder Accessoires anbelangt". Apropos Farben: Während der Anzug im klassischen schwarz gehalten ist, gibt es die Krawatte und das Einstecktuch in blau. "Wir nennen das ab heute Icefighter-blau", waren sich Trainer und Modefrau einig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.09.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Bilanz von rund 100 Besuchern beendete der Schlossverein Taucha am Sonntag den Tag des offenen Denkmals auf dem Rittergutsschloss. Nicht nur aus Taucha waren die Gäste gekommen: Gisela und Andreas Busse aus Herzberg und auch die Familie Fischer aus Eilenburg waren gezielt dorthin gefahren, nachdem sie sich vorher im Internet und in der Presse informiert hatten.

19.05.2015

Trotz Nieselregens kamen viele Sehliser und zahlreiche Gäste auf den Vorplatz der St. Katharinenkirche zum Dorf- und Kirchweihfest. Alle wollten am Sonnabend die neue Glocke sehen und deren feierliche Weihe miterleben.

19.05.2015

Gestern schloss der Förderverein Schloss Taucha am Tag des offenen Denkmals die Räume im Rittergutsschloss auf. Die Gäste waren in das 1. Deutsche Rittergutsmuseum, in den historischen Weinkeller oder in die Kulturscheune mit der "Kaisergalerie" eingeladen oder konnten bei einem Rundgang durch das Areal unter anderem die neue Präsentationen der historischen Mühlsteine der früheren Steinwegsmühle verfolgen.

19.05.2015
Anzeige