Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunst für Tauchaer Containerplätze

Kunst für Tauchaer Containerplätze

An den Wertstoffplätzen in Taucha soll es künftig bunter und ordentlicher zugehen. Das zumindest wünschen sich Vertreter des Rathauses und Geschäftsführer Wolfgang Talkenberg vom Tauchaer Entsorgungsunternehmen UWE.

Taucha. Der Geschäftsmann war mit der Idee an das Gymnasium herangetreten, einige Container im Kunstunterricht ansprechender zu gestalten. Schulleiterin Kristina Danz sowie die Kunst-Lehrerinnen Roswitha Riemann und Kathrin Riecher unterstützten die Idee. Gestern wurde erste Container wurde von der 9 e gestaltet, weitere sollen nächstes Schuljahr folgen.

"Wir haben die Spritzschablonentechnik angewandt. Diese Form der Streetart ist wetterbeständig und hat den Schülern viel Spaß gemacht. Die Schablonen dafür fertigen wir nach ,Vorbildern' aus unserer Fundgrube mit vergessenen Sachen an", erläuterte Riecher gestern bei der feierlichen Übergabe des fertigen Containers. Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) bezeichnete diese "Kunst am Container" als sehr gelungen und regte scherzhaft künftig auch "Jazz am Container" an. Denn zur musikalischen Umrahmung hatte die 17-jährige Kristin Röhrborn mit ihrem Alt-Saxophon vor den Sechst- bis Neuntklässlern einige flotte Melodien gespielt.

Jetzt hoffen alle Beteiligten, dass die Container nicht mehr besprüht werden. Schließlich gebe es in der Szene einen Ehrencodex, nach dem andere Kunstwerke respektiert werden. Auch "die Unsitte", Plakate auf die Container zu kleben, soll damit ein Ende finden. "Und Bürgern sollte es angesichts solcher Kunst schwerer fallen, auf den Wertstoffplätzen einfach ihren Müll hinzuwerfen oder in so einen Container zu schmeißen. Vom Grünschnitt über Hausmüll und Hundekot bis hin zu toten Katzen und verdreckter Wäsche haben wir schon alles in diesen Containern gefunden", klagte Talkenberg.

Der gestaltete Container wird am neuen Busbahnhof in der Weststraße aufgestellt. Weitere Kunstwerke auf den insgesamt 15 Tauchaer Wertstoffplätzen sind geplant. Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.07.2013

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr