Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Leipziger Gitarreros heizen Besuchern im Schlosshof ein
Region Taucha Leipziger Gitarreros heizen Besuchern im Schlosshof ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 19.05.2015
Tino Standhaft & Band überzeugt in Taucha mit eigenen Songs sowie Rockklassikern unter anderem von Neil Young. Quelle: André Kempner

Zum ersten Mal hatte die Rocknacht aber mit Tonelli, Inhaber der gleichnamigen Leipziger Musikerkneipe, auch einen Moderator. Gekonnt hat er es verstanden die Besucher auf dem reichlich gefüllten Schlosshof, der im Laufe des Abends zusehends voller wurde, auf die nächsten Höhepunkte vorzubereiten.

Die Musiker der Brandiser Band Memory FX eröffneten den Reigen und setzten mutig auf eigene Titel ihrer im April erschienenen Debüt-CD "Returning from Nowhere". Instrumental ging es dann weiter mit Zelinka, einem rockjazzfunkbluesigen Instrumentalprojekt, das der ehemalige Berluc-Gitarrist Bernd Fleischer im September 2010 gegründet hatte. Auch Zelinka präsentierte ausschließlich Songs ihrer gleichnamigen CD, natürlich mit entsprechendem Freiraum für Improvisationen. "Könnt ihr es noch ohne Gesang ertragen" fragte Fleischmann in die Runde. Die Fans konnten und gingen begeistert mit. Genauso wie bei Tino Standhaft, der mit seiner Band zunächst auch Songs der neuen CD "Eat When You Hungry" vorstellte. Nach eigenen Aussagen war er sogar froh, mal wieder eigene Songs zu spielen, um dann doch mit einem Best-of-Programm bekannter Rockklassiker fortzusetzen, wo sein Freund Neil Young natürlich nicht fehlen durfte. Als um 23 Uhr die Lokalmatadoren Four Roses die Bühne betraten, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Die Band hatte extra für diesen Abend ein spezielles Programm mit bekannten Rock-Klassikern zusammengestellt und spielten zur Überraschung ihrer zahlreichen Fans zum ersten Mal den Black-Sabbath-Titel "Heaven and hell".

"Wenn hier in Taucha mal was los ist, muss man das doch wahrnehmen" sagte der Tauchaer Andreas Paatz, der mit seinen Freunden extra wegen Tino Standhaft und Four Roses gekommen war. Positiv überrascht war auch der 30-jährige Sven Heinzig aus Borna, der von seinen Freunden zur Rocknacht gelockt wurde, um dort seinen Junggesellenabschied zu feiern.

Insgesamt lobten die Gäste den perfekten Klang und die gute Gastronomie. Ein Großteil der Einnahmen erhält wieder der Schlossverein für weitere Sanierungsmaßnahmen. Nun freuen sich schon alle auf die 14. Tauchaer Rocknacht, die am 11. Juli 2015 wie immer auf dem Schlosshof stattfinden wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.07.2014
Matthias Kudra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bisherige Namenssponsor der Tauchaer Eisarena, das Unternehmen Dicolor Digitaldruck, zieht sich zurück. Das geht aus einer Pressemitteilung des von Dicolor beauftragten Büros hervor.

19.05.2015

Der Schaden, der jüngst im Kellergeschoß der Oberschule Taucha durch Starkregen entstanden ist (die LVZ berichtete), wird den Haushalt der Stadt wohl doch stärker belasten, als angenommen.

19.05.2015

"Wohnen in der Zwicksche" ist auf einer großen Tafel an einem Wohnblock in der Karl-Marx-Straße in Taucha zu lesen, doch noch versperrt ein Bauzaun dessen Eingänge.

19.05.2015
Anzeige