Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Leipziger auf den Spuren Tauchaer Badekultur
Region Taucha Leipziger auf den Spuren Tauchaer Badekultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 17.08.2011
Der Heimatkundler Jürgen Ullrich führt die Gruppe Wissbegieriger durch Taucha. Quelle: Benjamin Böhme
Anzeige
Taucha

Im Rahmen einer Weiterbildungsmaßnahme nahmen die Arbeitslosen an einem Bildungskurs des freien Trägers „Arbeit und Leben" teil. Heimatgeschichte und Heimatgeschichten lernten sie dabei kennen. Auch die frühere Badekultur der Kleinstadt. Angefangen vom Tauchaer Freibad, das bis zu 20 000 Gäste am Tag zählte und in dem man sich im Nordseesand sonnen konnte. Bis hin zur alten Badergasse. Dort bewundert der geneigte Tourist noch heute die über 500 Jahre alten Reste des historischen Badehauses. Nahe der Parthe gelegen, wurde das Flusswasser in riesigen Eimern dorthin geschleppt, erhitzt und in ausladenden, hölzernen Waschzubern bereit gestellt. Chef des Hauses war der so genannte „Bader". Er servierte auch Speisen und Getränke, organisierte Musik, versorgte die Pferde Reisender und bereitete ihnen die Beherbergung. Außerdem fungierte er zu dieser Zeit als Orts-Zahnarzt. Ein Beruf der damals im Orient erlernt wurde und hierzulande gleichwohl geachtet war, wie er misstrauisch beäugt wurde. Denn der Zahnarzt war Herr über das Schierlingskraut, eine Arznei, die bei richtiger Anwendung leicht betäubend und schmerzlindernd wirkt. Bei einer Überdosis kann sie jedoch leicht zum Tod führen. Auch der ein oder andere Mord im Badezuber ist überliefert.

Benjamin Böhme

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schlagloch an Schlagloch reiht sich auf der einzigen Zufahrt zum Modellflugplatz auf dem Schwarzen Berg. Ein Ärgernis, denn weder Veranstaltungsbesucher noch Vereinsmitglieder können mit ihren Autos gefahrlos auf das Segelfluggelände.

16.08.2011

Ein dumpfes Grollen durchdringt am Samstagnachmittag das Gelände des Tauchaer Schützenvereins Am Veitsberg. Unter der Erde in der Schießanlage donnert die Munition aus den Gewehren.

14.08.2011

Mehr Freiheit für Bauherren im Wohngebiet an der Sommerfelder Straße beschloss der Stadtrat letzten Donnerstag. Die Stadträte votierten in einer nur halbstündigen Sitzung einstimmig dafür, dass im Bebauungsplan 8 a eine Baulinie gegen eine Baugrenze ausgetauscht wird.

13.08.2011
Anzeige